Allgemeines:

Das Team des „Zwei Jahreszeiten“ hat es sich zum Ziel gemacht, eine neue, andere und edlere Note in die Region zu bringen. Die Berliner Inhaber wollen nicht nur eine Küche auf hohem Niveau unter der Leitung des sterneküchenerprobten Mario Schirrmeister, sondern auch Großstadtflair nach Bad Harzburg bringen. Für dieses Flair sorgt, neben dem Ambiente, vor allem der Berliner Gastroveteran und Geschäftsführer des Lokals Sven Taeter. Und so können die Gäste hier nun gehobene schweizerisch-italienische Küche genießen – im anheimelnden Gastraum in Skihüttenoptik.

 

Lage: 

Das Lokal befindet sich etwas abgelegen vor den Toren Bad Harzburgs. In direkter Nachbarschaft befindet sich der niedersächsische Teil des Brockens. Die meiste Zeit des Jahres ergänzt ein besonders weitläufiger Biergarten das gemütliche Restaurant. In Zukunft sollen auf dem Gelände noch ein Hotel und eine Eventlocation im selben Skihüttenstil entstehen.

 

Preise:

Suppen und andere Vorspeisen bekommt man hier ab 9,00 Euro. Die Hauptspeisen bewegen sich preislich zwischen 16,50 Euro für eine vegane Auberginen-Zucchini-Lasagne und 33,00 Euro für ein 250 Gramm schweres Rinderfilet mit Steinpilzen à la crème und zwei Beilagen nach Wahl. Einen süßen Abschluss gibt es ab 6,50 Euro. Zur Homepage

Gastgeber:

Sven Taeter ist gebürtiger Berliner und ein echter Veteran aus dem Eventmanagement. Neben seiner Funktion als Geschäftsführer im „Zwei Jahreszeiten“ betreibt er noch eine Bar in Berlin. Sven ist selbst gelernter Koch sowie Hotelfachmann und hat in zahlreichen angesagten und renommierten Hotels und Restaurants in Berlin gearbeitet.

Kontakt:

Zwei Jahreszeiten

Ilsenburger Str. 111

38667 Bad Harzburg
E-Mail: info@wolfstein-bad-harzburg.de
Internet: www.zweijahreszeiten.com