Allgemein:

Wo früher Weichen gestellt wurden, wird heute gut gegessen. Im Gebäude eines ehemaligen Bahn-Stellwerks bietet das „Stellwerk 13“ insgesamt 100 Sitzplätze auf zwei Etagen in modernem Ambiente. Durch die großen Fenster können Gäste die vorbeifahrenden Züge beobachten. Wer hier Platz nimmt, kann sich auf wechselnde Biersorten und Burger mit ausgefallenen Buns, z.B. aus Cranberrys, freuen.

Lage:  
Das „Stellwerk 13“ befindet sich direkt am Bahnhof von Eppelborn. Die kleine Gemeinde liegt etwa 30 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Preise:
Die Vorspeisenkarte bietet eine schmackhafte Auswahl an. Die hausgemachte Kartoffelsuppe vom Gleisbauer bekommt man für 5,50 Euro und wer Salate des Schaffners mag, findet sicherlich das passende für sich. Die Burger starten ab 12 Euro für einen vegetarischen Burger, den „Stellwerks Steakburger“ gibt es für 14,50 Euro. Den „Eisbecher für die kleinen Zugführer“ gibt es für 3 Euro und das „Soufflé black and white“ für 5,50 Euro. Zur Homepage.

Gastgeber:
Bevor Julian Schommer zu seinem heutigen Beruf fand, studierte der heute 29-Jährige Mathematik und Politik auf Lehramt. Darauf folgten eine Ausbildung zum Koch und ein gemeinsamer Partyservice mit einem Geschäftspartner. Mittlerweile ist Julian seit zehn Jahren in der Gastronomie tätig und machte mit der Eröffnung des „Stellwerk 13“ im Jahr 2018 seinen Traum vom eigenen Restaurant wahr.

Kontakt:
Stellwerk 13
Bahnhofstr. 34
66571 Eppelborn
E-Mail: info@stellwerk13.de