Allgemein:

Das Landhaus gibt es seit 190 Jahren, als „Freemann“ ist es seit den 20er Jahren bekannt. Der Gastraum lädt zu gemütlichen Stunden am Kamin ein. Das Küchenkonzept ist anspruchsvolle Landhausküche mit Pfiff. Ciro Colella hat das Lokal zusammen mit seiner Frau Uta im November 2015 wiedereröffnet. Insgesamt bietet das Lokal Platz für 320 Gäste auf 800 m².

Lage:

Das „Landhaus Freemann“ befindet sich im kleinsten Stadtteil Düsseldorfs, in Düsseldorf Kalkum, direkt gegenüber vom Kalkumer Schloss. Der Stadtteil zählt zu den ältesten Düsseldorfs.

Preise:

Die Vorspeisen bewegen sich preislich zwischen 8,20 Euro für einen „Freemann Salat mit Honig Ingwer Dressing“ und 17,50 Euro für ein Rindertatar. Suppen kosten rund 5 Euro. Zum Hauptgang bietet die Landhausküche unter anderem den „Gänseburger mit Bratapfelketchup und Rotkohl/Ingwer Salat“ für 18,50 Euro. Es gibt aber auch vegetarische Trüffelpasta oder Regenbogenforelle für 16,50 Euro bzw. 18,50 Euro. Beim Dessert kann man sich zwischen sechs Gerichten entscheiden. Das „Schokoladensoufflé mit Birnenkompott“ liegt preislich bei 7,50 Euro. Zur Homepage

Gastgeber:

Gastgeber Ciro Colello ist Gastronom durch und durch. Seine Erfahrungen sammelte er in den letzten 20 Jahren. Der gelernte Betriebswirt hat zuvor die Lokale „Malkasten“, das „Op der Eck“ und den „Stadtstrand“ in Düsseldorf betrieben. Das „Landhaus Freemann“ hat Ciro mit seiner Frau in Eigenregie saniert.

Kontakt:

Landhaus Freemann
Unterdorfstr. 60
40489 Düsseldorf
E-Mail: info@free-mann.de
Internet: www.landhaus-freemann.eatbu.com