Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 09.10.2017, 17:55

Das "CaOs" in Wilhelmshaven

Diese Woche geht es bei "Mein Lokal, Dein Lokal" an die schöne Nordseeküste. Das erste Ziel der Runde ist das "CaOs" in Wilhelmshaven. Auf zwei, im modernen Industriestyle eingerichteten Etagen einer alten Torpedohalle, präsentiert der 38-jährige Koch seinen Gästen internationale Küche mit frischen Produkten und eine Bar, die keine Getränkewünsche offen lässt.

Allgemein:

Ob in Strandkörben auf der Promenade oder auf der großzügigen Terrasse ein Stockwerk höher, genießt der Gast in Viktor Stenzels „CaOs“ einen herrlichen Blick auf den Innenhafen Wilhelmshavens. Auf zwei, im modernen Industriestyle eingerichteten Etagen einer alten Torpedohalle, präsentiert der 38-jährige Koch seinen Gästen internationale Küche mit frischen Produkten und eine Bar, die keine Getränkewünsche offen lässt. Viktor möchte nicht nur mit einzigartigem Ambiente begeistern, sondern auch mit außergewöhnlichen Kreationen auf dem Teller – er legt viel Wert darauf, Speisen anzubieten, die es so kein zweites Mal auf einer Wilhelmshavener Speisekarte gibt. Vom Namen sollte sich hier keiner abschrecken lassen – CaOs steht für ein junges Team und interessante Ideen.

 

Lage:

Das „CaOs“ liegt unmittelbar am Großen Hafen und ist Teil der Promenade „Bontekai“. Am 17. Juni 1869 wurde in Wilhelmshaven der erste deutsche Kriegshafen der Jade eingeweiht. Die Stadt hat sich zum größten Standort der Marine entwickelt, seit 2011 sogar zum mit Abstand größten Standort der Bundeswehr. Knapp zehn Kilometer nördlich des Großen Hafens befindet sich der 2012 eröffnete „JadeWeserPort“ – ein tidenunabhängiges Containerterminal, welcher auch das Anlegen der größten Containerschiffe voll beladen abfertigen kann.

Preise:

Die Speisekarte des „CaOs“ hat für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu bieten. Los geht’s mit kleinen Snacks von 2,90€ für eine hausgemachte Rinder-Frikadelle mit Senf und Baguette bis 5,90€ für gefüllte Teigtaschen. Vorspeisen wie hausgemachte Bruschetta gibt es für 5,20€, Suppen stehen für 5,20€ (Tomatencremesuppe) bis 6,90€ (Maiscremesuppe) auf der Karte. Für ein Pastagericht wie beispielsweise hausgemachte Gnocchi zahlt der Gast 9,40€. Wer gerne Fisch essen möchte, kann sich unter anderem den gratinierten Seeteufel für 19,60€ bestellen. Aber auch Fleischliebhaber kommen auf ihre Kosten: Schnitzel gibt’s für 11-13€, Rumpsteak vom Lavasteingrill für 22,90€. Eine Dessertkarte gibt es nicht, gerne empfiehlt der Gastgeber aber beispielsweise eine Panna Cotta für 4,90€ als Tagesdessert.

Gastgeber:

Viktor Stenzel kommt gebürtig aus Sibirien. Als Kind kam der 38-Jährige nach Deutschland, wo er zunächst in Siegen zur Schule ging und später eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann anfing. Der heutige Koch merkte aber schnell, dass er lieber etwas anderes machen wollte, weshalb er seinen Nebenjob in einem Lokal zum Hauptberuf machte, indem er dort die Ausbildung zum Koch absolvierte. Seit 2014 lebt und arbeitet Viktor in Wilhelmshaven und hat sich dort bereits einen Namen gemacht. Der kreative und dynamische Koch legt sehr viel Wert auf Frische und Qualität und ist überzeugt davon, dass Wilhelmshaven zu Unrecht unterschätzt wird. Mit seinen Kreationen begeistert er seine Gäste und hofft, den einen oder anderen Touristen von der Stadt überzeugen zu können.

Kontakt:

CaOs
Am großen Hafen 1
26382 Wilhelmshaven
04421/8065660
info@caos-wilhelmshaven.de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Facebook