- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Gentlemanlike

Geht sonst die Liebste immer zum Bäcker, sind heute Sie dran. Dafür müssen Sie sich zwar was Vernünftiges anziehen, im Anschluss können Sie ja aber wieder in Ihren Schlafanzug schlüpfen. Ganz wichtig fürs Frühstück im Bett: ein Tablett als Unterlage.

Frühstück im Bett: Nicht ohne Musik

Morgens frühstücken ist mit guter Musik gleich doppelt so schön. Wecken Sie die Liebste zum Beispiel mit ihrer Lieblingsband – sofern sie nicht am liebsten Metallica, Rammstein und Co. hört. Sanfte Klänge sind besonders entspannend.

Gesunder Start in den Tag

Spiegelei und Würstchen zum Frühstück sind zwar männlicher und schmecken besser, Obst lässt sich jedoch wunderbar füttern und liegt nicht so schwer im Magen. Aber Vorsicht: Obst ist nicht gleich Obst. Im Bett eine Apfelsine zu schälen, ist eine einzige Schweinerei. Besser eignen sich Erdbeeren, Kirschen oder Weintrauben. Tipp: Kleine Neckereien beim Füttern mit den Früchten sind natürlich erlaubt …

Mediterranes Frühstück im Bett

Überlegen Sie sich ein Thema für Ihr Frühstück. Das macht es gleich zu etwas Besonderem und zeigt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben. Wenig vorbereiten müssen Sie zum Beispiel für ein französisches Frühstück, denn traditionell gibt’s in Frankreich morgens nur einen Croissant und Café au lait. Wer möchte, kann sich aber natürlich auch an Crêpe versuchen oder noch etwas Baguette, Käse und Marmelade auftischen.

Erst Frühstücken, dann Frühsport

Wer’s richtig anstellt, füttert die Liebste mit Früchten und Co., albert zwischendurch aber auch ein bisschen herum. Die Früchte eignen sich zum Beispiel wunderbar, um sie der Liebsten erst hinzuhalten und dann kurz vor dem Zubeißen wegzuziehen. Oder naschen Sie das Obst doch einfach von ihrem Körper – so entsteht schon während des Frühstücks eine prickelnde Spannung. Was Sie im Anschluss daraus machen, bleibt Ihnen überlassen …