Anzeige
Eine Sternegastronomin für kabel eins

Léa Linster

© sixx.de

Köchin, Gastronomin, Fernsehköchin und Autorin von Kochbüchern

Anzeige

1982 übernimmt Léa Linster das Gasthaus des Vaters in Frisange. Nach einer Neueröffnung steht auch der neue Restaurantname: „Léa Linster“.
Parallel erwirbt sie das Meisterdiplom und hospitiert bei den Starköchen der damaligen Zeit, darunter Paul Bocuse, Joël Robuchon, Frédy Girardet und Eckart Witzigmann. 1987 wird ihr Restaurant erstmalig mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet, 1989 folgt der Bocuse d’Or.
Kurz darauf eröffnet die Gastronomin ein weiteres Restaurant und verfasst erste Kolumnen für die Frauenzeitschrift "Brigitte". Im Jahr 2004 folgt dann der Sprung ins Fernsehen. Neben "Leas Kochlust" hat das Multitalent auch Auftritte in mehreren "Tatort"-Folgen und verkörpert dort eine Wirtin. 2013 wird sie zudem Coachin und Jurorin in der SAT.1-Kochshow "The Taste", tritt später bei "Kerners Köche" auf und wird schließlich Gastgeberin in der TV-Kochshow bei "Gekauft, gekocht, gewonnen". 

Der Juror, die Köchinnen und die Köche
1360584
Artikel

Juror Heinz Horrmann

  • 06.07.2022
  • 09:54 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group