Anzeige
Schritt-f√ľr-Schritt-Anleitung

Wanddurchbruch selber machen: so gelingt Ihnen der Umbau

  • Ver√∂ffentlicht: 20.10.2023
  • 12:36 Uhr

Das Wichtigste in K√ľrze

  • Welche W√§nde lassen sich √ľberhaupt einrei√üen?

  • Wichtige √úberlegungen vor dem Wanddurchbruch

  • Verschiedene Methoden des Wanddurchbruchs

  • Wand mit einem Schlagbohrer einrei√üen: Schritt-f√ľr-Schritt erkl√§rt

Anzeige

Beim Hausbau w√ľnschen sich viele Menschen heute gro√üe, offene Wohnbereiche statt vereinzelter Zimmer. W√§hrend eines Neubaus l√§sst sich dies problemlos planen, doch auch in bestehenden Geb√§uden k√∂nnen Sie Raumstrukturen durch einen Wanddurchbruch ver√§ndern. Dabei sollten Sie jedoch nicht den Hammer in die Hand nehmen und einfach mal Energie freilassen ‚Äď was Sie beachten m√ľssen, wenn Sie eine Wand einrei√üen wollen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Welche W√§nde lassen sich √ľberhaupt einrei√üen?

Sie k√∂nnen grunds√§tzlich nahezu alle Arten von W√§nden einrei√üen. Besonders leicht lassen sich Trockenbauw√§nde entfernen. Sie bestehen aus Gipskarton und k√∂nnen mit einfachen Werkzeugen eingerissen werden. Leichtbauw√§nde bekommen Sie ebenso ohne gro√üe M√ľhen entfernt. Aber auch massivere gemauerte W√§nde oder Betonw√§nde lassen sich in Eigenregie einrei√üen ‚Äď Sie brauchen in diesem Fall nur schwerere Ger√§tschaften.

Anzeige
Anzeige

Wichtige √úberlegungen vor dem Wanddurchbruch

Bevor Sie mit der Arbeit beginnen, sollten Sie wichtige Vor√ľberlegungen treffen. Sie k√∂nnen nicht einfach ohne Planung eine Wand einrei√üen, sondern sollten vorab genau pr√ľfen, ob diese Wand f√ľr die Statik des Hauses wichtig ist oder ob dahinter Leitungen verlaufen.

Tragende vs. nicht tragende Wände: So erkennen Sie den Unterschied

Tragende W√§nde haben die wichtige Aufgabe, die Stabilit√§t des Geb√§udes zu gew√§hrleisten. Wird eine solche Wand einfach eingerissen, dann kann es schlimmstenfalls zu Einst√ľrzen kommen.

Vorweg: Ein zu 100 % verl√§ssliches Zeichen daf√ľr, dass W√§nde tragend sind, gibt es nicht. Um ganz sicher zu gehen, k√∂nnen Sie immer einen Statiker befragen.

An diesen Merkmalen erkennen Sie tragende Wände:

  • Baupl√§ne
    Im Idealfall haben Sie die originalen Baupl√§ne des Hauses noch griffbereit. Dort sind tragende W√§nde eingezeichnet und leicht von den nicht-tragenden W√§nde zu unterscheiden.  
  • Trockenbau- und Au√üenw√§nde
    Au√üenw√§nde sind in den meisten F√§llen immer tragend und k√∂nnen nicht so einfach eingerissen werden. Im Gegensatz dazu sind Trockenbau- oder Leichtbauw√§nde so gut wie nie tragend, weil sie aufgrund ihrer geringen Dicke gar keine schweren Lasten tragen k√∂nnten.  
  • Wanddicke  
    Ein relativ eindeutiges Indiz ist die Wanddicke. Ab den 1990er Jahren mussten tragende W√§nde in Neubauten mindestens eine St√§rke von 11,5 cm haben. Die Dicke der Wand messen Sie abz√ľglich des Putzes oder der Tapeten. F√ľr die Messung k√∂nnen Sie ein sogenanntes Schichtdicke-Messger√§t verwenden, dass es schon ab ca. 25 Euro zu kaufen gibt.  

Achtung: In √§lteren H√§usern, die vor dem 90er Jahren gebaut wurden, k√∂nnen die W√§nde auch d√ľnner sein.

  • Klopfprobe
    Wenn Sie unsicher sind, können Sie auch die Klopfprobe machen. Klingt die Wand hohl, dann ist sie aller Wahrscheinlichkeit nach nicht tragend.
Anzeige
Heimwerker Tipp: Wand selber einreißen

Heimwerker Tipp: Wand selber einreißen

Sie m√∂chten eine Wand selber einrei√üen? Das ist ein gro√ües Projekt f√ľr Hobby Heimwerker. Zun√§chst ben√∂tigen Sie das richtige Werkzeug wie einen Bohrer oder Hammer. Und dann geht es ans Eingemachte: Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten m√ľssen.

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 12

Tragende Wände nur mit Baugenehmigung einreißen

Wenn Sie bei Ihrer √úberpr√ľfung feststellen, dass es sich um eine tragende Wand handelt, dann muss ein Statiker zun√§chst ein Gutachten erstellen. F√ľr den Durchbruch selbst ben√∂tigen Sie anschlie√üend eine Baugenehmigung, die Ihnen das zust√§ndige Bauamt ausstellen kann. Eine tragende Wand darf im Anschluss nur ein Fachbetrieb einrei√üen.

Anzeige

W√§nde auf Stromleitungen und Wasserrohre pr√ľfen

Bevor Sie die nicht tragende Wand einrei√üen, sollten Sie sichergehen, dass dort weder Strom- noch Wasserleitungen entlanglaufen. √úber ein Ortungsger√§t k√∂nnen Sie diese ganz einfach aufsp√ľren. Sollten tats√§chlich Leitungen vorhanden sein, m√ľssen diese vor dem Wanddurchbruch professionell von einem Fachbetrieb umgelegt werden. Strom- und Kommunikationsleitungen lassen sich noch vergleichsweise einfach verlegen; bei Wasser- und Gasleitungen kann es schnell teuer werden.

Warnschild Hochspannung auf einer gelben Wand
News

Sicherheit bei der Arbeit mit Strom

Sei es bei der Renovierung, dem Bau von DIY-Projekten oder anderen Arbeiten im Haushalt, fr√ľher oder sp√§ter wird jeder Handwerker sich mit dem Thema Strom auseinandersetzen m√ľssen. In dem Ratgeber erfahren Sie, was es dabei zu beachten gilt.

  • 30.05.2023
  • 20:22 Uhr
Anzeige

Verschiedene Methoden des Wanddurchbruchs

Je nach Art der Wand gibt es verschiedene Methoden f√ľr einen Wanddurchbruch. Die einfachste ist es, einen Hammer zur Hand zu nehmen und die Wand einfach damit klein zu schlagen. Daf√ľr brauchen Sie etwas Muskelkraft und Ausdauer. Etwas weniger Kraftaufwand ben√∂tigen Sie, wenn Sie die Wand mit einem Schlagbohrer einrei√üen.

Gipskarton- und Leichtbauwände lassen sich am besten mit Winkelschleifern einreißen. Mit einer guten Diamantscheibe können Sie die Wand damit einfach nach und nach auftrennen. Der Winkelschleifer funktioniert auch bei Kalksandsteinmauerwerk, auch wenn dies etwas aufwändiger ist.

Wand mit einem Schlagbohrer einrei√üen: Schritt-f√ľr-Schritt erkl√§rt

Nachdem Sie sichergestellt haben, dass es sich nicht um eine tragende Wand handelt und dahinter auch keine Leitungen verlaufen, können Sie mit dem Wanddurchbruch beginnen. Da diese Arbeiten sehr viel Staub und Schmutz verursachen, räumen Sie vorab alle Möbel und Einrichtungsgegenstände aus dem Raum oder decken Sie diese zumindest mit einer großen Plane ab.

So können Sie einen Wanddurchbruch selbst machen

Den Umfang des Wanddurchbruchs können Sie am besten planen, wenn Sie einen Schlagbohrer verwenden. Daher finden Sie an dieser Stelle eine Anleitung, wie Sie mit diesem Werkzeug eine Wand einreißen können.

Benötigte Materialien und Werkzeuge:

  • Schutzausr√ľstung (Schutzbrille, Geh√∂rschutz, Handschuhe)
  • Schlagbohrer mit geeignetem Bohrer (Mauerbohrer oder Steinbohrer)
  • Staubabdeckungen
  • Elektrischer Staubsauger oder Baustaubsauger
  • Mei√üel
  • Markierungswerkzeug
  • Ma√üband und Wasserwaage

Schritt-f√ľr-Schritt-Anleitung:

  1. Schritt: Sicherheitsausr√ľstung anlegen
    Um sich vor dem Staub und dem L√§rm zu sch√ľtzen, der w√§hrend des Wanddurchbruchs entsteht, sollten Sie unbedingt eine Schutzausr√ľstung tragen. Legen Sie eine Schutzbrille, einen Geh√∂rschutz und Handschuhe an.  
  2. Schritt: Umrisse anzeichnen
    Markieren Sie die Umrisse des Durchbruchs an der Wand. Nehmen Sie dazu eine Wasserwaage und ein Ma√üband zur Hand, damit der Durchbruch am Ende auch gerade ist, wenn Sie nur einen Teil der Wand einrei√üen wollen.  
  3. Schritt: Vorbereitung der Wand
    Bohren Sie Löcher entlang der markierten Linien, um den Durchbruch vorzubereiten. Verwenden Sie dazu einen Schlagbohrer mit einem Mauerbohrer oder Steinbohrer. Die Bohrlöcher sollten nah beieinander liegen und entlang der gesamten Markierung gesetzt werden.
  4. Stemmmeißel anlegen
    Setzen Sie jetzt einen Stemmmei√üel an den Bohrl√∂chern an und √ľben Sie vorsichtig Druck aus. Dadurch lockert sich allm√§hlich das Material und l√§sst sich schrittweise abnehmen. Entfernen Sie alle losen Steine, M√∂rtel und Staub aus dem Durchbruch, bis dieser eben und gerade ist.

Tipp: Wenn eine zweite Person in der Nähe ist, kann diese den Staubsauger unter den Bohrer halten und den entstehenden Bohrstaub direkt absaugen. Dadurch haben Sie später weniger Arbeit mit dem Aufräumen.

Entsorgen Sie abschlie√üend alle Abf√§lle ordnungsgem√§√ü in einem Bauabfallbeh√§lter. Der Schutt l√§sst sich meistens preisg√ľnstig auf dem n√§chsten Recyclinghof entsorgen.

So können Sie einen Wanddurchbruch abschließend verkleiden

Nachdem Sie die Wand eingerissen haben, liegt an den R√§ndern das blanke Mauerwerk frei, das Sie abschlie√üend verkleiden sollten. Am einfachsten ist es, wenn Sie sich etwas Putz besorgen und damit die Bruchstellen abdecken. Sollten Sie im Anschluss ein Fenster oder eine T√ľr in den Durchbruch einbauen wollen, dann verschlie√üen Sie die Spalten mit Bauschaum.

Mehr News und Videos
Man putting detergent tablet into dishwasher.
News

So k√∂nnen Sie Sp√ľlmaschinentabs einfach selber machen

  • 01.12.2023
  • 13:52 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group