Anzeige
Kühles Herbstwetter kommt

Nach warmen Oktober-Tagen: Schneefall am Wochenende?

  • Aktualisiert: 18.10.2023
  • 16:27 Uhr
  • Emre Bölükbasi
Experten sagen kühles Wetter am Wochenende voraus - es könne sogar schneien.
Experten sagen kühles Wetter am Wochenende voraus - es könne sogar schneien.© REUTERS

Das Wetter spielt verrückt - und das schon seit Beginn des Jahres 2023. Der Oktober bescherte vielen in Deutschland noch heiße Tage, doch am Wochenende könnte es Meteorologen zufolge schon schneien.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach ungewöhnlich warmen Oktober-Tagen gehen die Temperaturen drastisch zurück.

  • Am Wochenende könnte es in Deutschland schon schneien.

  • Experten zufolge ist eine Grenzwetterlage für die Prognose verantwortlich.

Kaum ist der Herbst da, schon lässt der Winter grüßen: Nach ungewöhnlich warmen Oktober-Tagen könnte laut Experten schon an diesem Wochenende schon schneien. Grund dafür: kühles Herbstwetter und eine Grenzwetterlage.

Und das, obwohl es noch am Freitag (13. September) mit über 30 Grad besonders im Süden Deutschlands einen Hitzetag gab. Seitdem fallen die Temperaturen dramatisch. Zum Wochenende hin könne es jedoch milde Luft und Regenwolken aus dem Südwesten und kalte Luft aus dem Osten geben, erklärte der Meteorologe Jürgen Schmidt am Montag (16. Oktober) gegenüber dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (RND). Genau diese Grenzwetterlage könne zum ersten Schneefall führen.

Mehr dazu:
urn:newsml:dpa.com:20090101:231015-99-573547
Artikel

Teilweise Minusgrade gemessen

Wintereinbruch in Deutschland: Schnee im Erzgebirge, Glatteis-Unfall auf A3 in Bayern

Das Wochenende hat in Deutschland mancherorts für einen rapiden Wintereinbruch gesorgt. Im Erzgebirge gab es den ersten Schnee, auch auf dem Brocken in Sachsen-Anhalt die ersten Minusgrade. In Bayern sind 20 Wägen wegen Glatteis verunfallt.

  • 16.10.2023
  • 17:06 Uhr

"Wo diese Grenze genau liegt, ist noch unsicher. Aber dort könnte es im Laufe des Freitags bis ins Tal hinunter schneien", führte der Experte aus. Aktuellen Prognosen zufolge sei dies im Nordosten möglich. "Das ist aber alles noch nicht sicher. Bei Grenzwetterlagen kann sich die Vorhersage schnell verändern", fügte er hinzu.

Auch der Diplom-Meteorologe Dominik Jung machte gegenüber der "Bild" "eine Luftmassengrenze genau über Deutschland" für die Prognosen verantwortlich. "Am kommenden Samstag könnte es Schnee bis ganz runter geben. Selbst rund um Hamburg und Berlin wären die ersten Schneeflocken der neuen Wintersaison möglich", erklärte er.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Biden will Rückzug am Mittwoch in Rede erklären
News

US-Präsident Biden kündigt Rede an und will seinen Rückzug erklären

  • 23.07.2024
  • 17:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group