Anzeige
US-Wähler wütend

Blamage für Trump: Plötzlich wird er ausgebuht und beschimpft

  • Aktualisiert: 31.05.2024
  • 09:32 Uhr
  • Emre Bölükbasi

Normalerweise wird Ex-Präsident Trump bei seinen Wahlkampfauftritten von Republikanern bejubelt. Jetzt machte er aber in Washington eine sehr unangenehme Erfahrung.

Anzeige

Inhalt

  • Stimmenfang wegen knapper Umfragewerte
  • "Trump hätte sich eine Kugel einfangen sollen!"

Der US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump ist bei einem Wahlkampfauftritt in Washington von einer wütenden Menge kräftig ausgebuht und beschimpft worden. Die Rede des Republikaners auf dem Parteitag der Libertarian Party am Samstag (25. Mai) wurde immer wieder von kritischen Zwischenrufen und Pfiffen begleitet, wie US-amerikanische Medien übereinstimmend berichteten.

Anzeige
Anzeige

Stimmenfang wegen knapper Umfragewerte

Die Libertarian Party gehört zu den größeren US-amerikanischen Parteien nach den beiden großen Lagern der Demokraten und Republikaner. Anhänger:innen der Partei befürworten eine Reduzierung des staatlichen Einflusses auf das tägliche Leben.

Die Partei erhielt bei der US-Präsidentschaftswahl 2020 zwar nur 1,2 Prozent der Stimmen, doch Umfragen zur US-Wahl im November deuten auf ein knappes Rennen zwischen Trump und dem amtierenden Präsidenten Joe Biden hin. Laut US-Medien ging der Republikaner deshalb sogar auf dem Parteitag der Libertarian Party auf Stimmenfang.

Im Video: Trump poltert los: "Dieser Prozess ist eine Katastrophe für unser Land"

Trump poltert los: "Dieser Prozess ist eine Katastrophe für unser Land"

"Trump hätte sich eine Kugel einfangen sollen!"

Dass Trumps Auftritt auf Widerstand in der Partei stoßen würde, zeichnete sich bereits früh ab. Kurz bevor er die Bühne betreten habe, rief ein Mitglied der Libertarian Partei laut der Nachrichtenagentur Reuters: "Donald Trump hätte sich eine Kugel einfangen sollen!"

Anzeige
Anzeige
:newstime

Trotz des feindseligen Empfangs versuchte Trump, sich mit den Anhänger:innen der Partei solidarisch zu präsentieren. Insgesamt lägen 88 Strafanzeigen gegen ihn vor, erinnerte der 77-Jährige und fügte hinzu: "Wenn ich nicht ein Libertärer war, bin ich es jetzt." Er prangerte zudem die Regierung von Präsident Biden als Teil eines "aufkommenden Linksfaschismus" an.

  • Verwendete Quellen:
  • Reuters: Trump booed and heckled by raucous crowd at Libertarian convention
Mehr News und Videos
20. Juli 2024, Großbritannien, Dover: Der Verkehr staut sich im Hafen von Dover in Kent zu Beginn der Hauptreisezeit im Sommer.
News

Weltweite technische Störungen - Großbritannien: Gestrandete Flugpassagiere strömen zu Ärmelkanal-Hafen

  • 20.07.2024
  • 14:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group