Anzeige
Gelinggarantie für die Zubereitung des perfekten Hackbratens

Hackbraten: Rezepte und Tipps zum Selbermachen

  • Veröffentlicht: 10.07.2023
  • 18:16 Uhr
  • Sahra Jalili

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den idealen Hackbraten ist das Hackfleisch entscheidend: Wir empfehlen eine 50:50 Mischung aus Rind- und Schweinefleisch, da es einen ausgewogenen Fettgehalt aufweist und so gut verarbeiten lässt.

  • In den Hackbraten gehören natürlich auch noch die passenden Zutaten und Gewürze, wie Knoblauch, Zwiebeln und Petersilie, um den Geschmack zu intensivieren.

  • Tipps für die Zubereitung: Befeuchte deine Hände vorm Durchkneten mit Wasser, streiche den Braten vor dem Backen mit reichlich Öl ein und backe ihn je nach Ofenqualität bei 180 und 200°C für etwa 45 bis 60 Minuten.

  • Du solltest zudem das Hackfleisch nicht zu stark kneten, ihn nicht zu oft umdrehen, während er brät.

Anzeige

Hackbraten ist ein Klassiker der deutschen Hausmannskost. Wie zeigen dir, wie dir dein Hackbraten perfekt gelingt. Für diese deftige Hausmannskost aus dem Ofen braucht es nur wenige Zutaten.

Mit einem klassischen Hackbraten kannst du fast nie etwas falsch machen. Er wird aus Hackfleisch, meist vom Rind oder Schwein, zubereitet und mit verschiedenen Zutaten verfeinert. Dabei kann dieser auch auf vielseitige Weise zubereitet werden. Er eignet sich nämlich ideal als Hauptgericht und kann mit verschiedensten Beilagen wie Kartoffeln, Gemüse oder Salat serviert werden.

So gelingt dir der perfekte Hackbraten

Einen saftigen Hackbraten zuzubereiten, geht viel leichter als du denkt. Du brauchst dafür nur wenige Zutaten und musst gar nicht viel machen. Aber für ein optimales Ergebnis solltest du folgende Punkte bei der Zubereitung definitiv beachten:

Anzeige
Anzeige
Rezept für Hackbraten nach Dirk Hoffmann
Hackbraten_deutsch
Rezept

Rezept aus "Abenteuer Leben täglich - Hoffmann gegen den Rest der Welt"

Hackbraten mit Zwiebelsauce und Kartoffelpüree

Hoffmann im Kochduell gegen eine südafrikanische Köchin. Und dabei geht es nicht nur ums Kochen - sondern auch um Wissen! Wir haben hier das deutsche Rezept.

  • 12.11.2018
  • 15:33 Uhr

Das ideale Hackfleisch für den Braten

Achte beim Hackfleisch auf gute Qualität, minderwertiges Fleisch enthält mehr Wasser und macht den Braten instabil. Für den besten Geschmack und eine ideale Textur solltest du eine 50:50-Mischung aus Rind- und Schweinefleisch wählen. Achte dabei auf einen ausgewogenen Fettgehalt im Hackfleisch, da das Fett dem Hackbraten die gewünschte Saftigkeit verleiht. Eine Kombination aus magerem Fleisch ist hier daher empfehlenswert.

Anzeige

Die richtigen Zutaten und Gewürze

Verwende frische Gewürze, um den Geschmack des Hackbratens zu verbessern sowie zu intensivieren. Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie und andere frische Kräuter geben dem Hackfleisch eine aromatische Note. Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran und Senf verleihen dem Hackbraten einen authentischen Geschmack. Mit etwas Paniermehl, Semmelbröseln oder eingeweichtem, altbackenem Brot, um dem Hackbraten eine perfekte Konsistenz zu verleihen.

Tipps von Achim Müller

Laut Profikoch Achim Müller solltest du den Braten vor allem mit Petersilie sowie Gewürzgurken verfeinern und dazu eine Soße mit Crème fraîche zubereiten.

Außerdem verrät dir Achim Müller sein perfektes Rezept für einen optimalen Hackbraten:

Anzeige
Im Clip: Semi Hassine gibt Mama Annett Tipps für den Hackbraten
Mama kann nicht kochen

Mama kann nicht kochen

Sie wollten schon immer wissen, wie man den perfekten Hackbraten macht?! Mama Annett auch - der Haken an der Sache: sie kann überhaupt nicht kochen. Aber Chefkoch Semi lernt es ihr heute. Und wir dürfen dabei Mäuschen spielen.

  • Video
  • 18:45 Min
  • Ab 12

Dos and Dont's beim Hackbraten

Wenn du unsere Tipps für die Zubereitung beachtest, geht der Hackbraten sehr leicht. Außerdem zeigen wir dir, was du besser vermeiden solltest. 

Anzeige

Dos: Darauf solltest du achten

  • Befeuchte deine Hände leicht mit Wasser, um das Anhaften des Hackfleisches zu vermeiden, während du den Hackbraten formst.
  • Bestreiche den Hackbraten mit etwas Öl oder Bratensaft, um eine leckere knusprige Kruste zu erzeugen.
  • Gare den Hackbraten zwischen 180 und 200°C für etwa 45 bis 60 Minuten, um ein saftiges Inneres zu gewährleisten. Vermeide es, den Hackbraten zu lange zu backen, da er sonst trocken werden kann.
  • Lasse den Hackbraten nach dem Backen vor dem Schneiden für etwa 10 bis 15 Minuten ruhen. Dadurch bleiben die Säfte im Inneren erhalten und der Braten wird leichter zu schneiden.

Don'ts: Das solltest du vermeiden:

  • Vermeide es, das Hackfleisch zu stark zu kneten, da dies zu einer zähen Textur führen kann.
  • Drücke den Hackbraten nicht zu fest zusammen, da er sonst seine Saftigkeit verliert.
  • Überwürze den Hackbraten nicht, um den natürlichen Geschmack des Fleisches nicht zu überdecken.
  • Dreh den Hackbraten nicht zu oft um, während dieser brät, da dies die Kruste beeinträchtigen kann.

Weitere leckere Hack-Rezepte im Überblick

Es gibt zahlreiche Rezepte für Hackfleisch. Wir haben hier drei Klassiker neben dem Hackbraten für dich herausgesucht. 

  • "Falsche Hase": Ist dem klassischen Hackbraten sehr ähnlich, er enthält aber noch hartgekochtes Ei. Besonders in der DDR-Hausmannskost ist das Gericht ein Klassiker.
  • Königsberger Klopse: Leckere Hackbällchen in leckerer Soße mit Kartoffeln serviert. Lecker!
  • Frikadellen, beziehungsweise Fleischpflanzerl, Buletten oder Fleischküchle. 
Mehr News und Videos
Der DIY-Wohnzimmer Pimp mit magischen Effekten

Der DIY-Wohnzimmer Pimp mit magischen Effekten

  • Video
  • 27:32 Min
  • Ab 6

© 2024 Seven.One Entertainment Group