Anzeige
Der vielseite Dichtstoff neben Acryl

Silikon: Diese Tipps helfen Ihnen beim einwandfreien Abdichten der Fugen

  • Aktualisiert: 29.05.2023
  • 08:32 Uhr
Silikon ist ein vielseitig einsetzbarer Baustoff und daher unverzichtbar in vielen DIY- oder ReparaturProjekten. Was alles mit der gummiartigen Paste gemacht werden kann, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Silikon ist ein vielseitig einsetzbarer Baustoff und daher unverzichtbar in vielen DIY- oder ReparaturProjekten. Was alles mit der gummiartigen Paste gemacht werden kann, erfahren Sie in diesem Ratgeber.© stock.adobe.com

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Was ist Silikon? Wie kann er verarbeitet werden? Und welche Eigenschaften hat der Werkstoff?

  • Verschiedene Arten von Silikon fĂŒr den Handwerkerbereich

  • Schritt fĂŒr Schritt-Anleitung: So wird Silikon richtig verarbeitet

  • Silikon oder Acryl? Welcher Werkstoff ist besser?

  • Welche Werkezuge werden fĂŒr die Verarbeitung von Silikon benötigt?

Anzeige

Silikon ist ein beliebtes Material fĂŒr DIY-Projekte, insbesondere fĂŒr den Bau von Formen und AbdrĂŒcken. Es kann in flĂŒssiger Form oder als Paste gekauft werden. Beim AushĂ€rten bildet es eine gummiartige OberflĂ€che. Wenn du beispielsweise eine speziell geformte Seife oder Kerze herstellen möchtest, kannst du eine Wunschform aus Silikon erstellen. Auch im Modellbau oder fĂŒr die Reparatur von GegenstĂ€nden kann Silikon sehr nĂŒtzlich sein. Alle nĂŒtzlichen Anwendungen zeigen wir dir in dieser Übersicht.

Was ist Silikon und welche Eigenschaften hat der Werkstoff?

Silikon ist ein vielseitiger Werkstoff, der im Handwerkerbereich weit verbreitet ist. Es handelt sich um ein elastisches Polymer, das auf Silizium basiert und in vielen Anwendungen als Dichtungsmittel, Klebstoff oder Schmiermittel verwendet wird. Silikon wird hĂ€ufig in der SanitĂ€rinstallation eingesetzt, um Fugen abzudichten und Wasserlecks zu verhindern. Auch im Fensterbau ist es unverzichtbar, um Fenster abzudichten und RĂ€ume vor Feuchtigkeit zu schĂŒtzen.

Anzeige
Anzeige

Die verschiedenen Silikon-Anwendungen im Innen- und Außenbereich

Silikon kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden, jedoch gibt es Unterschiede bei den Anforderungen an das Material in den verschiedenen Anwendungsbereichen. Im Innenbereich wird Silikon beispielsweise hĂ€ufig in Badezimmern und KĂŒchen verarbeitet, um Fugen abzudichten. Auch im Bereich der Elektronikindustrie ist Silikon zur Abdichtung elektronischer Komponenten gefragt. Im Außenbereich wird Silikon oft im Fensterbau genutzt, um Fenster gegen WitterungseinflĂŒsse abzudichten.

DarĂŒber hinaus existieren im Handwerker- und DIY-Bereich zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten:

  • Bauindustrie: Silikon wird verwendet, um Fugen zwischen verschiedenen Materialien wie z. B. Beton und Mauerwerk zu schließen und abzudichten.
  • Dachabdichtung: Silikon kann verwendet werden, um DĂ€cher abzudichten und sie vor Feuchtigkeit zu schĂŒtzen.
  • Fliesenverlegung: Silikon ist ein Allrounder, um die Fugen zwischen den Fliesen abzudichten.
  • Modellbau: Silikon kann verwendet werden, um Formen fĂŒr Gießereien zu erstellen.
Schrauben, SĂ€gen, Siegen - die Heimwerkerschlacht
Clip

Tipps zum Fliesenlegen

Marta legt die Fliesen an der Wand. Mark hat dazu aber einige Tipps, die sie besser berĂŒcksichtigt hĂ€tte.

  • 01:09 Min
  • Ab 0

Silikon ist ein sehr nĂŒtzliches Material im Handwerkerbereich, da es langlebig, wasserdicht und hitzebestĂ€ndig ist.

Anzeige

Wie kann Silikon verarbeitet werden

Silikon kann auf verschiedene Weise verarbeitet werden, abhĂ€ngig davon, welche Anwendung vorgesehen ist. Eine gĂ€ngige Methode ist das Auftragen von Silikon mit einer Kartuschenpistole. Dabei wird die Kartusche mit Silikon in die Pistole eingesetzt und das Material wird durch DrĂŒcken des Abzugs auf die gewĂŒnschte OberflĂ€che aufgetragen.

Hinweis: Vorbereitung zur Arbeit mit Silikon

  • Vor dem Auftragen von Silikon mĂŒssen die OberflĂ€chen grĂŒndlich gereinigt und entfettet werden, um eine optimale Haftung zu gewĂ€hrleisten. Je nach Anwendung können auch spezielle Vorbereitungen wie das Abkleben von Bereichen oder das Einsetzen von FugenbĂ€ndern notwendig sein.

Verschiedene Arten von Silikon fĂŒr den Handwerkerbereich

Im Handwerkerbereich gibt es verschiedene Arten von Silikonen, die je nach Anwendung ausgewĂ€hlt werden. Einige Silikone sind beispielsweise speziell fĂŒr die Verwendung im SanitĂ€rbereich ausgelegt und bieten antimikrobielle Eigenschaften. Andere Silikone sind besonders widerstandsfĂ€hig gegen UV-Strahlung und hohe Temperaturen und somit besonders geeignet im Außenbereich.

Anzeige
Anzeige

Gibt es QualitÀtsunterschiede bei Silikon?

Es gibt je nach Hersteller, Zusammensetzung und Verwendungszweck QualitĂ€tsunterschiede bei Silikon. Ein hochwertiges Silikon hat eine bessere Haltbarkeit, ist widerstandsfĂ€higer gegenĂŒber UmwelteinflĂŒssen und bietet eine bessere Haftung auf verschiedenen OberflĂ€chen.

Billige oder minderwertige Silikone können schneller reißen, spröde werden oder ihre Haftung verlieren, was dazu fĂŒhrt, dass sie schneller ausgetauscht werden mĂŒssen. Daher ist es wichtig, bei der Auswahl von Silikon auf die QualitĂ€t zu achten. Insbesondere dann, wenn Silikon fĂŒr Anwendungen im SanitĂ€rbereich oder im Außenbereich verwendet wird, wo es Feuchtigkeit, Sonnenlicht und anderen UmwelteinflĂŒssen ausgesetzt ist, sollten Sie nicht an der QualitĂ€t sparen.

Es gibt auch spezielle Silikone mit zusĂ€tzlichen Eigenschaften wie antimikrobiellen Eigenschaften oder Farbstoffen, die bei bestimmten Anwendungen nĂŒtzlich sein können.

In welcher Form wird Silikon verkauft?

Silikon wird in verschiedenen Formen und Verpackungen angeboten, um den unterschiedlichen Anforderungen und BedĂŒrfnissen im Handwerkerbereich gerecht zu werden. Die gebrĂ€uchlichsten Formen und Verpackungen von Silikon sind:

➜ Kartuschen

Silikon in Kartuschen ist die am hĂ€ufigsten verwendete Form. Die Kartuschen sind fĂŒr den Einsatz in Kartuschenpistolen ausgelegt und können einfach aufgetragen werden. Sie sind in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen und Farben erhĂ€ltlich und eignen sich fĂŒr eine Vielzahl von Anwendungen.

➜ Tuben

Silikon in Tuben ist eine praktische Alternative zu Kartuschen. Tuben sind einfach zu handhaben und können mit einer Hand aufgetragen werden. Silikon aus Tuben ist in der Regel fĂŒr kleinere Projekte gedacht und eignet sich gut fĂŒr den Einsatz an schwer zugĂ€nglichen Stellen.

➜ Flaschen

Silikon in Flaschen ist eine weitere Form, die fĂŒr spezielle Anwendungen wie die Abdichtung von Rohrleitungen oder die Reparatur von Aquarien verwendet wird. Silikon-Flaschen werden normalerweise mit einem speziellen Applikator geliefert, um eine prĂ€zise Anwendung zu ermöglichen.

➜ Blöcke

Silikonblöcke sind eine weniger verbreitete Form, die fĂŒr spezielle Anwendungen wie das Gießen von Formen oder das Herstellen von Dichtungen in der Industrie entwickelt wurde.

Hinweis

  • Silikon ist nicht nur in transparenter Form, sondern auch in verschiedenen Farben erhĂ€ltlich, darunter Weiß, Schwarz, Grau und diversen anderen Farbnuancen.

Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung: So wird Silikon richtig verarbeitet

Die Abdichtung von Fugen mit Silikon gehört zu den hĂ€ufigsten AnwendungsfĂ€llen. Daher finden Sie fĂŒr Ihr erstes DIY-Projekt in diesem Bereich im Folgenden eine detaillierte Anleitung fĂŒr den Umgang mit einer Silikon-Kartusche.

  1. Vorbereitung der OberflĂ€che: Reinigen Sie die zu versiegelnde OberflĂ€che grĂŒndlich und entfernen Sie alle alten Dichtungsmittelreste und Ablagerungen. Stellen Sie sicher, dass die OberflĂ€che trocken und frei von Staub und Schmutz ist.
  2. Vorbereitung der Kartuschenpistole: Setzen Sie die Kartusche mit dem Silikon in die Kartuschenpistole ein und schneiden Sie die DĂŒse in einem Winkel von etwa 45 Grad ab, um eine optimale Auftragung zu ermöglichen.
  3. Silikon auftragen: DrĂŒcken Sie den Abzug der Pistole langsam und gleichmĂ€ĂŸig, um das Silikon auf die OberflĂ€che aufzutragen. Arbeiten Sie dabei systematisch und in gleichmĂ€ĂŸigen Bewegungen.
  4. GlĂ€tten des Silikons: Verwenden Sie ein Silikon-GlĂ€ttemittel, um das Silikon gleichmĂ€ĂŸig zu verteilen und eine glatte OberflĂ€che zu erzielen. Alternativ können Sie auch ein SchĂ€lchen mit Wasser mit einem Schuss SpĂŒlmittel verwenden. Arbeiten Sie schnell, bevor das Material vollstĂ€ndig aushĂ€rtet.
  5. Reinigung: Entfernen Sie ĂŒberschĂŒssiges Silikon und Reinigungsmittel sofort mit einem Silikonentferner oder einem geeigneten Reinigungsmittel. Vermeiden Sie den Kontakt mit Wasser, bevor das Silikon vollstĂ€ndig ausgehĂ€rtet ist.
  6. AushÀrtung: Die AushÀrtezeit variiert je nach Hersteller und Typ des verwendeten Silikons. Beachten Sie daher die Anweisungen auf der Produktverpackung.

Mit etwas Übung gelingt es schnell, auch die kleinste Ritze im Fenster zuverlĂ€ssig abzudichten und dabei noch ein schönes Erscheinungsbild zu erzeugen.

Achtung: Silikonreste grĂŒndlich entfernen

  • Alle Silikonreste mĂŒssen grĂŒndlich entfernt werden, bevor das Silikon vollstĂ€ndig aushĂ€rtet. Wenn Silikonreste auf OberflĂ€chen oder auf Werkzeugen trocknen, können sie nur noch schwer entfernt werden und unschöne Spuren hinterlassen.

Das ist bei der Trocknung von Silikon zu beachten

Die Trocknungszeit von Silikon hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Raumtemperatur, der Luftfeuchtigkeit und der Dicke der aufgetragenen Schicht. In der Regel dauert es 24 bis 48 Stunden, bis Silikon vollstĂ€ndig ausgehĂ€rtet ist. WĂ€hrend dieser Zeit sollten Sie das frische Material nicht berĂŒhren oder belasten, um eine gleichmĂ€ĂŸige Trocknung und AushĂ€rtung sicherzustellen.

WĂ€hrend des Trocknungsprozesses kann es vorkommen, dass das Silikon oberflĂ€chlich trocken aussieht, aber im Inneren noch feucht ist. Haben Sie also Geduld, bevor Sie das Material belasten oder ĂŒbermalen. Achten Sie auf eine gute BelĂŒftung des Raumes, um die Trocknung zu beschleunigen und die DĂ€mpfe abzufĂŒhren. Eine zu hohe Luftfeuchtigkeit kann die Trocknungszeit verlĂ€ngern und die QualitĂ€t des Ergebnisses beeintrĂ€chtigen.

Tipp: Umgang mit Silikon

  • Um das Austrocknen von Silikon wĂ€hrend der Verarbeitung zu vermeiden, kann eine SprĂŒhflasche mit Wasser oder ein Silikon-Feuchtigkeitsspray verwendet werden. So können Sie die SilikonoberflĂ€che wĂ€hrend des Auftrags feucht halten.

Silikon oder Acryl: Welcher Werkstoff ist besser?

Silikon und Acryl haben vergleichbare Anwendungsbereiche, bringen aber jeweils ihre Vor- und Nachteile mit sich. Silikon ist ein flexibler, langlebiger Dichtstoff, der sich gut fĂŒr den Einsatz in Anwendungen eignet, die extremen Temperaturen, UV-Strahlen oder Chemikalien ausgesetzt sind. Silikon bietet eine hervorragende BestĂ€ndigkeit gegen Feuchtigkeit und Schimmel und seine flexible Natur ermöglicht es ihm, Bewegungen und Vibrationen auszugleichen, ohne zu reißen oder zu brechen. Silikon eignet sich auch gut fĂŒr den Einsatz in Anwendungen, die eine höhere Lebensdauer erfordern.

Acryl ist ein preiswerterer und leichter zu handhabender Dichtstoff als Silikon. Es hĂ€rtet schneller aus und ist leicht zu reinigen. Acryl ist jedoch weniger flexibel als Silikon und neigt dazu, bei stĂ€rkeren Bewegungen oder Vibrationen zu reißen oder zu brechen. Acryl eignet sich gut fĂŒr Anwendungen, die eine geringere Lebensdauer erfordern und bei denen FlexibilitĂ€t nicht so wichtig ist.

Acryl: Die Dichtmasse fĂŒr vielseitige Anwendungen
News

Mit Acryl dicht & wasserfest verfugen oder kleben

Acryl ist eine Fugenmasse fĂŒr diverse Einsatzbereiche im Bau und bei anderen handwerklichen Projekten. Der Dichtstoff eignet sich hervorragend zum Abdichten von Fugen und Rissen und kann in begrenztem Maße auch als Klebstoff verwendet werden. Erfahren Sie in diesem Ratgeber alles ĂŒber den vielseitigen Baustoff.

  • 29.05.2023
  • 08:48 Uhr

Letztendlich hĂ€ngt die Wahl zwischen Silikon und Acryl von den spezifischen Anforderungen der Anwendung ab, einschließlich der Art der UntergrĂŒnde, auf denen sie angewendet werden sollen, der erforderlichen Haltbarkeit und FlexibilitĂ€t, der Umgebung und den Ă€sthetischen Anforderungen.

Welche Werkzeuge werden fĂŒr die Verarbeitung von Silikon benötigt?

  • Silikonkartuschenpistole: Eine Silikonkartuschenpistole wird verwendet, um das Silikon aus der Kartusche herauszudrĂŒcken.
  • Silikonkartusche: Das Silikon wird in einer Kartusche verkauft und muss in die Pistole eingelegt werden.
  • Schneidwerkzeug: Ein Schneidwerkzeug wird benötigt, um die DĂŒse der Silikonkartusche zu öffnen. HierfĂŒr kann beispielsweise ein Cuttermesser oder ein spezielles Schneidwerkzeug verwendet werden.
  • GlĂ€ttmittel: Ein GlĂ€ttmittel wie SpĂŒlmittel oder ein spezielles SilikonglĂ€ttmittel wird verwendet, um das Silikon glatt und gleichmĂ€ĂŸig aufzutragen.
  • FugenglĂ€tter: Ein FugenglĂ€tter wird dazu genutzt, um das Silikon gleichmĂ€ĂŸig und glatt auf die OberflĂ€che aufzutragen und die Fugen zu glĂ€tten.
  • Reinigungsmittel: Ein Reinigungsmittel wird benötigt, um ĂŒberschĂŒssiges Silikon oder Silikonreste von Werkzeugen und OberflĂ€chen zu entfernen.
  • Schutzhandschuhe: Es ist ratsam, Schutzhandschuhe zu tragen, um Hautreizungen oder allergische Reaktionen auf das Silikon zu vermeiden.
Weitere Baustoffe
Acryl: Die Dichtmasse fĂŒr vielseitige Anwendungen
News

Mit Acryl dicht & wasserfest verfugen oder kleben

  • 29.05.2023
  • 08:48 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group