Anzeige
Gentechnik

Umfrage: Mehr als die Hälfte will keine gentechnisch veränderten Lebensmittel essen

  • Veröffentlicht: 10.07.2023
  • 17:37 Uhr
  • Teresa Gunsch
Das Logo «Ohne Gentechnik» und das Bio-Siegel "Bio nach EU-Öko-Verordnung" sind auf einer Lebensmittelverpackung zu sehen.
Das Logo «Ohne Gentechnik» und das Bio-Siegel "Bio nach EU-Öko-Verordnung" sind auf einer Lebensmittelverpackung zu sehen.© Sina Schuldt/dpa

Sind gentechnisch veränderte Pflanzen unnötig oder ein wichtiger Teil einer modernen Landwirtschaft? Forschende drängen auf weniger Regeln, andere kämpfen dagegen. Jetzt kommt Bewegung in die Debatte: Eine kürzlich durchgeführte Umfrage hat gezeigt, dass die Mehrheit der Deutschen den Verzehr von gentechnisch veränderten Lebensmitteln ablehnt.

Anzeige

Deutsche lehnen Verzehr von gentechnisch veränderten Lebensmitteln ab

Laut einer aktuellen Umfrage, die Civey im Auftrag von :newstime durchgeführt hat, lehnt die Mehrheit der deutschen Bevölkerung den Verzehr von gentechnisch veränderten Lebensmitteln ab. Die Online-Umfrage umfasste 2.564 Bundesbürger:innen im Alter von 18 Jahren und älter. Die Umfrage wurde quotiert und gemäß der Bevölkerungsstatistik gewichtet, um ein repräsentatives Ergebnis zu erzielen.

Umfrage zu gentechnisch veränderten Lebensmittel.
Umfrage zu gentechnisch veränderten Lebensmittel.© civey

Die Ergebnisse der Umfrage spiegeln die Bedenken und Vorbehalte der deutschen Bevölkerung gegenüber gentechnisch veränderten Lebensmitteln wider. Die EU-Kommission, schlägt vor, die Regulierungen für gentechnisch veränderte Pflanzen zu lockern. Dies würde es ermöglichen, dass viele gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel einfacher erforscht und ohne spezielle Kennzeichnung verkauft werden können, sofern sie auch durch herkömmliche Züchtungsmethoden hätten entstehen können.

Die Befürworter dieser Lockerungen argumentieren, dass die neuen Gentechnikverfahren zu widerstandsfähigeren Pflanzen führen könnten, die weniger Pestizide benötigen und besser mit Trockenheit zurechtkommen. Sie betonen auch, dass die neuen Verfahren kein erhöhtes Risiko für Menschen und Umwelt darstellen würden.

Im Video: CRISPR: EU will Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft erleichtern

CRISPR: EU will Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft erleichtern

Kritiker äußern die Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf Verbraucherinnen und Verbraucher sowie auf die Biolandwirtschaft. Sie befürchten, dass es für Verbraucherinnen und Verbraucher schwieriger sein könnte, bewusst gegen Gentechnik in Lebensmitteln zu entscheiden. Zudem könnte die Dominanz großer Konzerne im Bereich der Gentechnik durch die Lockerungen weiter verstärkt werden

Um eine Koexistenz zwischen konventioneller Landwirtschaft und ökologischer Landwirtschaft sicherzustellen, schlägt die EU-Kommission Maßnahmen wie einen gewissen Abstand zwischen den Feldern vor. Es bleibt abzuwarten, ob die Vorschläge der EU-Kommission Realität werden und welchen Kompromiss die EU-Staaten und das Europaparlament letztendlich aushandeln werden.

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage verdeutlichen jedoch, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung nach wie vor große Vorbehalte gegenüber gentechnisch veränderten Lebensmitteln hat. Es bleibt zu sehen, wie sich diese Haltung im Hinblick auf die anstehenden Entscheidungen und die öffentliche Debatte entwickeln wird.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
In einem Statement seines Leibarztes hieß es, Biden zeige zunächst nur milde Symptome der Infektionskrankheit.
News

Auftritte abgesagt: US-Präsident Biden positiv auf Corona getestet

  • 18.07.2024
  • 04:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group