Anzeige
Warnung der Wetterbehörde

Island: Steht schon der nächste Vulkanausbruch kurz bevor?

  • Aktualisiert: 04.02.2024
  • 13:24 Uhr
  • Stefan Kendzia
Einmal mehr warnt die Wetterbehörde vor einem Vulkanausbruch auf Island. Hier zu sehen der Ausbruch des Fagradalsfjall in der Nähe von Reykjavik im Jahr 2022
Einmal mehr warnt die Wetterbehörde vor einem Vulkanausbruch auf Island. Hier zu sehen der Ausbruch des Fagradalsfjall in der Nähe von Reykjavik im Jahr 2022© via REUTERS

Auf Island ereignen sich immer wieder heftige Vulkanausbrüche. Erst im Januar kam es zu einer dramatischen Eruption. Jetzt warnt die Wetterbehörde vor einem erneuten Ausbruch.

Anzeige

Der Nordatlantik-Insel Island könnte schon bald der nächste Vulkanausbruch bevorstehen. Die nationale Wetterbehörde Vedurstofa geht laut Deutscher Presse-Agentur (dpa) von einer möglichen Eruption in den nächsten Wochen oder sogar Tagen aus.

Im Video: Angst in Grindavík - Erdwälle zum Schutz vor neuem Vulkanausbruch

Ausbruch innerhalb der nächsten zwei Wochen

Island kommt nicht zur Ruhe: Erst im Januar kam es auf der Insel zu einem mächtigen Vulkanausbruch, bei dem der Küstenort Grindavík in Mitleidenschaft gezogen wurde. Jetzt soll sich schon der nächste Ausbruch ankündigen, wie die Wetterbehörde mitteilt: Die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Eruption auf der Reykjanes-Halbinsel sei gestiegen. Ein Ausbruch könnte innerhalb der kommenden zwei Wochen stattfinden.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Nach Angaben der Wetterbehörde deuten Berechnungsmodelle darauf hin, dass sich schätzungsweise 6,5 Millionen Kubikmeter Magma unterhalb des Gebiets Svartsengi gesammelt haben. Dieser Einschätzung zufolge werde das Magma bald dasselbe Volumen erreichen wie beim Ausbruch im vergangenen Monat, teilte die Behörde mit. Für den geräumten Küstenort Grindavík gelte laut Risikobewertung auch weiterhin eine beträchtliche Gefahr.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Jubiläum für den Schäferhund: Experte kritisiert Überzüchtung

Jubiläum für den Schäferhund: Experte kritisiert Überzüchtung

  • Video
  • 01:47 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group