Anzeige
NASA

Seltenes Himmels-Spektakel: Nova-Explosion von der Erde aus zu sehen

  • Veröffentlicht: 23.03.2024
  • 14:59 Uhr
  • Nelly Grassinger
Symbolbild: Der Sternenhimmel leuchtet über einem Rapsfeld.
Symbolbild: Der Sternenhimmel leuchtet über einem Rapsfeld. © Daniel Reinhardt/dpa

In den kommenden Monaten könnte sich laut NASA ein echtes Spektakel am Himmel ereignen, das mit bloßem Auge von der Erde aus beobachtet werden kann.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Nasa erwartet in den kommenden Monaten eine sogenannte Nova-Explosion.

  • Sie soll ein Sternensystem hell aufleuchten lassen.

  • So ein Helligkeitsausbruch komme nur etwa alle 80 Jahre vor.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA erwartet in den kommenden Monaten eine sehr helle sogenannte Nova-Explosion. Dabei handele es sich um einen Helligkeitsausbruch in dem etwa 3.000 Lichtjahre entfernten Sternensystem "T Coronae Borealis", der nur etwa alle 80 Jahre vorkomme, teilte die NASA mit. Normalerweise sei das von der nördlichen Hemisphäre aus zwischen den Sternbildern Bärenhüter und Herkules gelegene System nicht mit bloßem Auge zu sehen. Während der Nova-Explosion aber, die ungefähr bis September erwartet werde, werde die Helligkeit des Polarsterns erreicht - und  "T Coronae Borealis" wie ein heller, neuer Stern aussehen. Zuletzt sei dies 1946 geschehen.

Der Planet Mars, aufgenommen vom "Hubble"-Weltraumteleskop.
News

Projekt ab 2025

"Marsbewohner gesucht": NASA plant einjährige Simulation

Vier Freiwillige sollen zwölf Monate auf einem dem Mars nachempfundenen Testgelände verbringen. Es wäre bereits die zweite Simulation dieser Art.

  • 19.02.2024
  • 16:33 Uhr
Anzeige
Anzeige

Explosion von der Erde aus sichtbar

Das Sternensystem soll mehrere Tage lang mit bloßem Auge und etwas mehr als eine Woche lang mit einem Fernglas sichtbar sein. Es ist nach Nasa-Angaben etwa 3000 Lichtjahre von uns entfernt. Ein Lichtjahr bezeichnet die Entfernung, die Licht in einem Jahr zurücklegt - eine Strecke von 9,46 Billionen Kilometer.

"T Coronae Borealis" ist den Angaben zufolge ein Doppelsternsystem mit einem Weißen Zwerg und einem Roten Riesen. Sie seien einander so nahe, dass der Rote Riese instabil werde und beginne, seine äußeren Schichten abzustoßen. Der Weiße Zwerg sammle dieses Material auf seiner Oberfläche. Seine Atmosphäre erhitze sich in der Folge so stark, dass es zu einer thermonuklearen Reaktion komme - das sei der Ausbruch, der selbst von der Erde aus zu erkennen sei. In unserer Galaxie gebe es weitere solcher wiederkehrenden Novae.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Neue Unwetter erwartet: Wo weiterhin Überschwemmungsgefahr besteht

  • Video
  • 01:46 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group