Anzeige
Wie Perlenkette

Seltenes Phänomen: Parade aus fünf Planeten in einer Nacht sichtbar

  • Aktualisiert: 27.03.2023
  • 18:04 Uhr
  • Stefan Kendzia
Nicht nur die Venus, auch Jupiter, Mars, Uranus und Merkur werden zu sehen sein.
Nicht nur die Venus, auch Jupiter, Mars, Uranus und Merkur werden zu sehen sein.© REUTERS

Am 28. März gibt es ein Himmelsphänomen zu beobachten: Wie zu einer Parade versammeln sich fünf Planeten zu einer sogenannten Planetenkonstellation und gruppieren sich gleichzeitig auf einer Seite der Sonne.

Anzeige

Unfassbar, was die Natur zu bieten hat. Ende März findet am Himmel ein wahres Spektakel statt: Jupiter, Merkur, Venus, Uranus und Mars reihen sich dann wie auf einer Perlenkette nacheinander auf und können beobachtet werden. Wer alle Planeten in einer Nacht sehen will, ist auf den richtigen Zeitpunkt, einen klaren Himmel und eine dunkle Umgebung angewiesen.

Im Video: Planet zwischen Mars und Jupiter könnte der Erde gefährlich werden

Die Venus strahlt am hellsten

Trotz Lichtverschmutzung: Die Venus ist auf jeden Fall zu sehen - und das mit bloßem Auge, selbst in der Stadt. Denn sie ist nach Sonne und Mond das dritthellste Objekt am Himmel, so "Sciencealert". Die anderen Planeten wie Uranus oder Merkur hingegen sind schwieriger zu entdecken. Diese erblickt man am ehesten an einem dunklen Ort - am besten weit weg von einer Stadt und ihren störenden Lichtern. 

Während die meisten Planeten mit bloßem Auge sichtbar sein sollten, benötigt man laut "Business Insider" für den Uranus und das vollständige Himmelsspektakel der fünf Planeten ein Fernglas oder ein Teleskop. 

Mehr News und Videos

Mallorca: Mindestens vier Tote bei Restaurant-Einsturz am Ballermann

  • Video
  • 00:59 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group