Anzeige
Kantinen-Klassiker

Die Currywurst: Deutschlands beliebtester Snack

  • Aktualisiert: 02.01.2023
  • 14:56
  • Alena Brandt

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Clip: Gib mir Fünf! Wir zeigen verschiedene Varianten der Kult-Wurst von fünf Küchen-Profis. Von klassisch bis extravagant ist für jeden Geschmack was dabei.

  • Die Currywurst gehört zu den beliebtesten Fast Food-Gerichten in Deutschland. Im Durchschnitt isst jede:r etwa zehn Currywürste im Jahr.

  • Lustige Currywurst-Namen: Ruhrpott Carpaccio und Mantaplatte.

  • Die größte Currywurst der Welt wog - laut dem Guiness Buch der Weltrekorde (2010) - 175,2 Kilo und war 320 Meter lang. Der Rekord wurde in Wolfenbüttel aufgestellt.

Anzeige

Eine Currywurst, bitte! Das sagen Deutsche im Durchschnitt zehn Mal pro Jahr. Das Fast Food gibt es mittlerweile in vielen Variationen. Hier findest du Rezepte von klassischer Currywurst bis zum Currywurst-Döner. Außerdem erfährst du, wer die Currywurst erfand.

Was du über Currywurst wissen solltest

Currywurst ist der Klassiker in deutschen Kantinen. Es ist eine Brühwurst oder eine Bratwurst aus Schweinefleisch. Dazu gehört eine rote Soße. Als Beilage gibt es meistens Brötchen oder Pommes.

Kein Leichtgewicht! Eine Currywurst mit Soße hat circa 400 Kalorien - was ungefähr einer Tafel Schokolade entspricht.

Currywurst kann ganz oder geschnitten serviert werden. Es gibt mittlerweile sogar Küchengeräte, die extra zum Schneiden von Currywürsten gemacht sind.

So machen TV-Köche leckere Currywurst
Landscape Clean
Clip
  • 09:48 Min
  • Ab 12

Spitznamen für die Currywurst

  • Ruhrpott Carpaccio
  • Bottroper Schlemmerpfanne
  • Currylenker
  • Phosphatstange
  • Mantaplatte (Currywurst mit Pommes)
  • Knüppel mit Gerümpel (Currywurst mit Pommes)
  • Assiteller (Currywurst mit Pommes)
Aus der Form: Currywurst mal anders

Herta und die Herkunft der Currywurst

Die erste Currywurst soll am 4. September 1949 auf dem Tisch gelandet sein. Herta Heuwer aus Berlin-Charlottenburg kreierte in ihrer Wurstbude ein neues Rezept mit Curry, Worcestershire-Soße und Tomatenmark. Wie sie dazu kam? Manche Quellen sagen: Der Senf war ihr ausgegangen. Ob das stimmt, ist nicht belegt. Aber was klar ist: Das Rezept kam an! Schon bald rissen sich alle um die Currywurst.

Anzeige
Anzeige

Natürlich standen schnell Soßenhersteller:innen bei Herta vor der Tür und wollten ihr das Rezept entlocken. Aber die Erfinderin gab es nicht heraus. Sie ließ sich ihre Soße selber patentieren als "Chillup". Allerdings erst zehn Jahre nach der Erfindung. Das Original-Rezept verriet sie nie. Sie nahm es mit ins Grab.

Die Currywurst wurde zum deutschen Exportschlager. Kein Wunder also, dass es um ihre Herkunft Streitigkeiten gibt. Uwe Timm beanspruchte mit seinem Buch "Die Entdeckung der Currywurst" Lena Brücker als Erfinderin der Currywurst. Damit läge der Ursprung in Hamburg. Aber auch das Ruhrgebiet sieht sich als Heimat der Currywurst. Was nun stimmt? Sagen wir doch: Hauptsache, es schmeckt.

Gedenk-Tafel für Herta Heuwer in Berlin, die als Erfinderin der Currywurst gilt.
Gedenk-Tafel für Herta Heuwer in Berlin, die als Erfinderin der Currywurst gilt.© Imago Images

Angesagte Variationen der Currywurst

  • Currywurst am Stil
  • Currywurst-Döner, auch Currylocke genannt.
  • Currywurst in der Dose
  • scharfe Currywurst
  • Currywurst als Gebäck
Das könnte dich auch interessieren
Landscape Clean
Clip

Currywurst Deluxe - Der Klassiker aufgepimpt

Currywurst ist absoluter Kult in Deutschland: bis zu 8 Millionen Stück verspeisen wir jedes Jahr! Unsere beiden Profis motzen die schnelle Variante aus dem Supermarkt mit kleinen Tricks auf.
  • 11:27 Min
  • Ab 12

© 2023 Seven.One Entertainment Group