Gekauft, gekocht, gewonnen

Nicht nur bei Fußballern beliebt

Björn Freitag

Björn Freitag Porträt
© Björn Freitag

Der gebürtige Gelsenkirchner absolviert nach seinem Abitur eine Kochlehre im "Schachener Hof" in Lindau am Bodensee. Auf diese folgen dann zwei Anstellungen bei "Die Ente vom Lehel" in Wiesbaden und im "Brückenkeller" in Frankfurt, bevor er nach dem Tod seines Vaters mit nur 23 Jahren das Restaurant "Goldener Anker"  in Dorsten von seinen Eltern übernimmt. 

2001 wird der "Goldene Anker" nicht nur mit einem Michelin-Stern, sondern auch mir 15 Punkten von "Gault Millau" und 2,5 F (Punkte) in der Gourmetzeitschrift "Der Feinschmecker" ausgezeichnet. Darüber hinaus gibt es drei Löffel im "Aral Schlemmer Atlas" für den ausgezeichneten Service und die ausgezeichnete Weinkarte des Restaurants.

Im Fernsehen hat Freitag in den Avenzio Reise-Kochreportagen von ProSieben in 2003 sein Debüt. Darauf folgen Gastauftritte bei der kabel eins Show "Fast Food Duell" und sogar seine eigene Fernsehshow.

Als Mannschaftskoch für den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist Freitag regelmäßig in seinem Geburtsort Gelsenkirchen und sorgt dort für das leibliche Wohl der Spieler, Trainer und Manager.

Zu Björn Freitags Homepage

Zu seinem Facebookprofil

Ganze Folgen mit Björn Freitag