Zutaten fürPortionen

1 kgMehl
10 Eier
20 gSalz
2 ELÖl
1 PriseSafranpulver
1 kgHechtfilet (ohne Haut und Gräten)
750 mlSahne
3 Eiweiß
25 gSalz
1 PrisePfeffer
3 clPernod
600 gLachsforellenfilet (ohne Haut und Gräten, in kleine Würfel geschnitten)
100 ggehackter Dill
400 gfrischer Blattspinat
Vorbereitungszeit: 180 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 240 Minuten

Zubereitung:

Safranpulver in einem Esslöffel heißem Wasser auflösen und unter die Eier geben. Dann alle Zutaten zu einem Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und für ca. drei Stunden ruhen lassen.

Hecht in kleine Würfel schneiden und vor der Weiterverarbeitung gut durchkühlen. Hechtwürfel in einem Kutter mit Eiweiß, Salz und Pernod kuttern, dann die Sahne nach und nach langsam dazu geben. Darauf achten, dass die Masse nicht zu warm wird, da sonst die Sahne gerinnen kann. Fertige Masse durch ein Sieb streichen und nochmals kühl stellen.

In der Zwischenzeit Blattspinat putzen, in gut gesalzenem Wasser kurz blanchieren und danach in Eiswasser abschrecken. So bleibt beim Spinat die grüne Farbe erhalten. Dann den Spinat abschütten, gut ausdrücken und klein schneiden. Lachsforellenwürfel mit Salz und Pfeffer würzen, sodann mit gehacktem Dill und Spinat unter die Fischfarce heben und bis zur Weiterverarbeitung nochmals kühl stellen.

Aus dem Nudelteig auf einer Nudelmaschine eine lange Bahn rollen (ca. 1,5 mm dick). Fischfarce mit einem Spritzbeutel, mittig auf den Nudelteig spritzen. Die Ränder vom Nudelteig mit Eigelb bestreichen und über der Fischeinlage zusammenlegen.

Alle 5 cm den Teig teilen, so das kleine, schöne Maultäschchen entstehen. Diese dann in gesalzenes, kochendes Wasser geben, kurz aufkochen und an der Seite ca. 10 Min. ziehen lassen. Fertig.

Dazu passt ein leichtes Fischsößle oder aber auch eine Safransauce sowie marktfrisches Gemüse.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten