Anzeige
Weitere Opfer befürchtet

Valencia: Vier Tote bei Großbrand in Hochhaus-Komplex

  • Aktualisiert: 23.02.2024
  • 09:48 Uhr
  • Franziska Hursach
Der spanischen Zeitung "El País" zufolge sollen in dem Gebäude etwa 450 Menschen wohnen.
Der spanischen Zeitung "El País" zufolge sollen in dem Gebäude etwa 450 Menschen wohnen.© Eduardo Manzana/EUROPA PRESS/dpa

In der spanischen Stadt Valencia brennt ein Hochhaus mit 138 Wohnungen. Laut ersten offiziellen Angaben sind mindestens vier Menschen ums Leben kommen, Dutzende sind verletzt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Großbrand in der spanischen Küstenmetropole Valencia ist ein Hochhaus mit Wohnungen weitgehend zerstört worden.

  • Ersten Angaben zufolge haben mindestens vier Menschen ihr Leben verloren. 20 Menschen seien verletzt, darunter mindestens sechs Feuerwehrleute.

  • Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez zeigte sich "schockiert" und sprach den Betroffenen und Einsatzkräften seine Solidarität und Anerkennung aus.

In der spanischen Küstenmetropole Valencia ist eine Hochhausanlage mit Wohnungen in Brand geraten. Bei dem Großbrand sind nach Angaben der Behörden mindestens vier Menschen ums Leben gekommen, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Die Regionalzeitung "Levante" spricht zudem von 20 Verletzten.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Diese Zahl wurde vom stellvertretenden Notfalldirektor der Regionalregierung, Jorge Suarez, kurz nach Mitternacht nicht bestätigt. Aus Sicherheitsgründen sei es den Feuerwehrleuten noch nicht möglich, das Gebäude zu betreten, so Suarez. Vorher müsse das weitgehend ausgebrannte Gebäude von außen weiter gekühlt werden. Zuvor war die Zahl der Verletzten mit 14 angegeben worden, darunter sechs Feuerwehrleute.

Im Video: Feuerdrama in Baden-Württemberg: Tote bei Wohnhausbrand

Die in den Nullerjahren fertiggestellte Hochhausanlage mit mehreren Blöcken und 138 Wohnungen auf bis zu 15 Stockwerken stand in kürzester Zeit komplett in Flammen. 450 Menschen sollen laut der spanischen Zeitung "El País" darin wohnen.

Das Feuer soll am Nachmittag im vierten Stock ausgebrochen sein. Zeitweise glich das Gebäude einer riesigen Fackel. Die Fassade bestehe aus brennbaren Materialien, daher konnte sich der Brand rasant ausbreiten, was von starken Winden unterstützt wurde, erklärten Expert:innen in spanischen Medien.

Ministerpräsident Sánchez zeigt sich "schockiert"

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez teilte in einem Beitrag auf der Plattform X (vormals Twitter) mit, er sei "schockiert über den schrecklichen Brand in einem Gebäude in Valencia". Er habe der Stadt "alle notwendige Hilfe" angeboten. "Ich möchte allen betroffenen Menschen meine Solidarität und allen Einsatzkräften, die bereits vor Ort sind, meine Anerkennung aussprechen", so Sánchez.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Papier zur „Wirtschaftswende“: FDP empört mit 12-Punkte-Plan die SPD

Papier zur „Wirtschaftswende“: FDP empört mit 12-Punkte-Plan die SPD

  • Video
  • 01:59 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group