Anzeige
Alpha-Gal-Syndrom

US-Behörde: Tausende Fälle von Fleischallergie nach Zeckenbiss

  • Veröffentlicht: 30.07.2023
  • 19:25 Uhr
  • Nelly Grassinger

Viele Zeckenarten sind bedeutende Krankheitsüberträger. In den USA entwickeln immer mehr Menschen eine Allergie auf Fleisch nach einem Zeckenbiss.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • In den USA gab es in den letzten zehn Jahren tausende Verdachtsfälle des Alpha-Gal-Syndroms.

  • Die Fleischallergie resultiert offenbar aus dem Biss einer bestimmten Zeckenart.

  • Die US-Gesundheitsbehörde schätzt die Dunkelziffer der Betroffenen deutlich höher als die gemeldeten Fälle.

Zecken können eine Vielzahl von Krankheiten übertragen. In den USA entwickeln immer mehr Menschen eine Fleischallergie nach dem Biss einer bestimmten Zeckenart. Zwischen 2010 und 2022 seien mehr als 110.000 Verdachtsfälle des sogenannten Alpha-Gal-Syndroms (AGS) identifiziert worden, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit.

Zahl der Betroffenen höher geschätzt

Weil die Krankheit möglicherweise vielen Mitarbeiter:innen der Gesundheitsversorgung und Patient:innen aber kein Begriff sei und deswegen häufig nicht darauf getestet würde, könnte die Zahl der Fälle sogar noch deutlich höher liegen, bei um die 450.000, schätzt die CDC.

Anzeige
Anzeige
Eine neue Zeckenart in Deutschland bereitet Expert:innen Sorgen.
News

Mehr Mücken und Zecken

RKI alarmiert: Klimawandel steigert Risiko für Infektionskrankheiten

Der Klimawandel bringt nicht nur Hitze oder Dürre – laut dem RKI gehen mit ihm auch allerhand Gesundheitsrisiken für die Menschen in Deutschland einher.

  • 01.06.2023
  • 12:25 Uhr

"Das Alpha-Gal-Syndrom ist ein wichtiges sich ausbreitendes Gesundheitsproblem", sagte Wissenschaftlerin Ann Carpenter. Mitarbeiter:innen der Gesundheitsversorgung sollten sich dessen bewusst sein, um Patient:innen entsprechend zu untersuchen, Diagnosen zu stellen, sie zu versorgen und ihnen beizubringen, wie sie Zeckenbissen vorbeugen könnten.

Fleischallergie durch Zeckenbiss ausgelöst

Das Syndrom wird der CDC zufolge wohl hauptsächlich vom Biss einer bestimmten in den USA verbreiteten Zeckenart ausgelöst - der sogenannten Lone-Star-Zecke (Amblyomma americanum). Nach dem Biss reagieren Betroffene allergisch auf ein bestimmtes Zucker-Molekül, das in den meisten Säugetieren vorkommt und sich in Fleisch und Fleischprodukten befinden kann. Symptome können etwa Schwindel, Durchfall oder Ausschlag sein.

Zu Deutschland lägen keine Daten über Fälle von Alpha-Gal-Syndrom vor, teilte das Robert Koch-Institut auf dpa-Anfrage mit.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Aldi Süd testet Lebensmittel-Automaten nach Rewe-Vorbild

  • Video
  • 01:11 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group