+++ BREAKING NEWS +++

Pistorius: Taurus-Abhöraktion durch Anwendungsfehler ermöglicht

Anzeige
Unerforschte Tierart

Durchbruch in der Forschung: Vangunu-Riesenratte erstmals abgelichtet

  • Aktualisiert: 09.12.2023
  • 17:06 Uhr
  • Damian Rausch
29.09.2020, Salomonen, Vangunu: Bild einer Kamerafalle von einer Vangunu-Riesenratte (Uromys vika). Forscher haben auf einer abgelegenen Insel im Südpazifik mit Kamerafallen erstmals eine der seltensten und am wenigsten erforschten Tierarten der Welt fotografiert.
29.09.2020, Salomonen, Vangunu: Bild einer Kamerafalle von einer Vangunu-Riesenratte (Uromys vika). Forscher haben auf einer abgelegenen Insel im Südpazifik mit Kamerafallen erstmals eine der seltensten und am wenigsten erforschten Tierarten der Welt fotografiert. © Dr Tyrone Lavery/University of Melbourne/dpa

Forscher haben eine bisher kaum bekannte Tierart auf der Insel Vangunu im Südpazifik dokumentiert. Die Aufnahmen der Riesenratten könnten dazu beitragen, Aufmerksamkeit auf den Schutz ihres Lebensraums zu lenken.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Forscher haben mithilfe von Kamerafallen erstmals die seltenen Vangunu-Riesenratten (Uromys vika) fotografiert.

  • Die Riesenratten stehen vor dem Aussterben, da ihr Lebensraum in den Wäldern nahe Zaira auf der Salomonen-Insel Vangunu durch kürzlich genehmigte Holzfällungen bedroht ist.

  • Die Bewohner von Zaira kämpfen seit 16 Jahren gegen die kommerzielle Ausbeutung ihrer Stammesgebiete.

Forscher:innen haben auf der abgelegenen Salomonen-Insel Vangunu erstmals die seltenen Vangunu-Riesenratten (Uromys vika) fotografiert, wie kürzlich in einer Studie im Fachmagazin "Ecology and Evolution" veröffentlicht wurde. Diese Art, die erst seit wenigen Jahren bekannt ist, wurde durch Kamerafallen eingefangen. Die Forscher um Tyrone H. Lavery von der Universität Melbourne nutzen das traditionelle Wissen der Einheimischen von Vangunu und Köder mit Sesamöl, um insgesamt 95 Bilder von vier verschiedenen Exemplaren dieser Art zu erzielen.

Bedrohung des Lebensraums

Diese Nagetiere, die sich durch ihre Größe, ihren langen Schwanz und ihre sehr kurzen Ohren auszeichnen, könnten jedoch bald vom Aussterben bedroht sein. Die Wälder in der Nähe des Dorfes Zaira auf Vangunu, der letzte geeignete Lebensraum für diese Ratten, wurden kürzlich von der Regierung der Salomonen zur Abholzung freigegeben. Diese Entscheidung bedroht nicht nur den Lebensraum der Riesenratten, die ihre Nester in Farnen auf Bäumen im Tiefland bauen und stark genug sind, um Kokosnüsse zu knacken.

Anzeige
Anzeige
Wanderratte Imago 0193138912 H Agefotostock
Artikel

Ratten: Darum sind die Nagetiere so besonders

Ratten sind nicht gerade beliebt, aber sie haben erstaunliche Fähigkeiten. Alles, was du über die hoch entwickelten Sinne und die sportlichen Talente der kleinen Nager wissen musst, erfährst du hier. Im Clip: Ratten in New York City.

  • 30.08.2023
  • 08:45 Uhr

Der Kampf um das Überleben der Vangunu-Riesenratten

"Die Forscher sind überzeugt, dass die kürzlich erteilte Genehmigung zur Abholzung der Wälder um Zaira zu ihrer Ausrottung führen wird.

Die Forscher:innen hoffen, dass die spektakulären Fotos der Riesenratten die Aufmerksamkeit auf die Notwendigkeit lenken, ihren Lebensraum zu schützen. Die Bewohner von Zaira kämpfen seit 16 Jahren dafür, ihr Stammesgebiet vor kommerzieller Ausbeutung zu bewahren. Lavery betont die Dringlichkeit, diese einzigartige Tierart und ihren Lebensraum zu schützen, insbesondere angesichts der aktuellen Bedrohung durch den Holzeinschlag.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos

Militär-Abschreckung gegen Kim Jong-un und Nordkorea: USA und Südkorea

  • Video
  • 01:20 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group