Anzeige
Spirit of Discovery

Kreuzfahrtschiff gerät vor Spanien in Sturm - 100 Passagiere verletzt

  • Aktualisiert: 08.11.2023
  • 08:50 Uhr
  • Lena Glöckner

Bei einem Sturm in der Bucht von Biskaya sind 100 Reisende eines Kreuzfahrtschiffs verletzt worden. Die "Spirit of Discovery" wollte in der spanischen Küstenstadt La Coruña anlegen, doch der Hafen war geschlossen. 

Anzeige

Etwa 100 Passagiere eines Kreuzfahrtschiffs sind in einem Sturm vor Spanien verletzt worden, die allermeisten davon leicht. Fünf Gäste hätten wegen etwas schwererer Verletzungen im medizinischen Zentrum des Schiffs "Spirit of Discovery" behandelt werden müssen. Das teilte das britische Unternehmen Saga Cruises am Dienstag (7. November) der britischen Nachrichtenagentur PA mit. Insgesamt waren demnach etwa 1.000 Reisende an Bord.

Das Schiff war nach PA-Informationen am Wochenende auf einer 14-tägigen Reise zu den Kanarischen Inseln. Wegen schlechten Wetters war der Stopp in Las Palmas bereits abgesagt worden, und die Crew wollte den Hafen von La Coruña anlaufen, der aber gesperrt war. Daraufhin entschied sich die Besatzung zur Rückkehr nach Großbritannien - und geriet in der Biskaya in den Sturm.

Mindestens zwei Passagiere ins Krankenhaus eingeliefert

Während des Unwetters wurde das Antriebssicherheitssystem aktiviert, das Schiff drehte ruckartig nach links und kam dann plötzlich zum Stehen. Bei der abrupten Bewegung wurden die Passagiere demnach verletzt. Am Montagabend (6. November) erreichte die "Spirit of Discovery" den Hafen von Portsmouth an der südenglischen Kanalküste.

Zwei oder drei Passagiere würden sich zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus begeben, teilte eine Sprecherin des Kreuzfahrtunternehmens Saga Cruises laut BBC mit. "Obwohl das Wetter eindeutig außerhalb unserer Kontrolle liegt, möchten wir uns aufrichtig bei allen Betroffenen entschuldigen", so die Saga-Sprecherin. Das Schiff sei "zu jeder Zeit sicher" gewesen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Mount Ibu, May 18, 2024. The Center for Volcanology and Geological Hazard Mitigation/Handout
News

Vulkan Ibu in Indonesien eruptiert: Sieben Dörfer evakuiert

  • 19.05.2024
  • 22:36 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group