Anzeige
Mehrere Festnahmen

Schüsse in Hamburg: Mann stirbt vor Shishabar

  • Veröffentlicht: 02.10.2023
  • 08:37 Uhr
  • Anne Funk
Ein Mann ist in Hamburg nach Schüssen vor einer Shishabar gestorben.
Ein Mann ist in Hamburg nach Schüssen vor einer Shishabar gestorben. © Steven Hutchings/dpa

Anwohner:innen hörten Schüsse und alarmierten die Polizei: In Hamburg kam ein Mann vor einer Shishabar ums Leben, die Umstände seien "dubios", so die Beamten.

Anzeige

Im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel ist es am Sonntagabend (1. Oktober) gegen 22:30 Uhr zu dramatischen Szenen gekommen. Vor einer Shishabar starb ein Mann, nachdem er zuvor von Schüssen getroffen wurde. Mehrere Zeug:innen hatten die Schüsse im Nordosten der Stadt gehört und umgehend den Notruf verständigt. Dem NDR zufolge machte sich ein Großaufgebot der Polizei umgehend zum Einsatzort auf den Weg. 

Im Video: Brandanschlag? Feuer legt Bahnstrecke Berlin - Hamburg lahm

Brandanschlag? Feuer legt Bahnstrecke Berlin - Hamburg lahm

Polizei: Sachverhalt "dubios"

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wurde auf den Mann geschossen, als er aus der Bar auf die Straße trat. Er sei noch am Tatort seinen Verletzungen erlegen, obwohl Ersthelfer:innen noch versucht hatten, das Opfer zu reanimieren. Die Polizei teilte mit, dass sie am späten Abend mehrere Personen festgenommen habe, laut NDR handelt es sich um vier Männer. Nun ermittelt die Mordkommission. Zur Identität des Opfers oder weiteren Erkenntnissen wurden zunächst keine Angaben gemacht. In der Nacht zum Montag (2. Oktober) sagte die Polizei nur, der Sachverhalt sei "dubios".

Es war zuletzt immer wieder zu tödlichen Schießereien vor Shishabars in Hamburg gekommen, dabei sei es meist um Auseinandersetzungen im Drogenmilieu gegangen, so der NDR.

Anzeige
Anzeige
:newstime
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
20. Juli 2024, Großbritannien, Dover: Der Verkehr staut sich im Hafen von Dover in Kent zu Beginn der Hauptreisezeit im Sommer.
News

Weltweite technische Störungen - Großbritannien: Gestrandete Flugpassagiere strömen zu Ärmelkanal-Hafen

  • 20.07.2024
  • 14:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group