Anzeige
Viele Bereiche betroffen

Rente, Cola-Preise, Steuererklärung: Das ändert sich im September 2023

  • Aktualisiert: 04.09.2023
  • 13:11 Uhr
  • Clarissa Yigit
Im September stehen wieder einige Änderungen als auch Neuerungen an.
Im September stehen wieder einige Änderungen als auch Neuerungen an.© Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Auch im September müssen sich die Bürger:innen auf Neuerungen oder Änderungen im täglichen Leben einstellen.

Anzeige

Jeder Monat bringt seine Änderungen mit sich - so auch der September. Die wichtigsten Neuerungen oder (Gesetzes-)änderungen im Überblick:

1. September

Verkauf von neuen Halogen-Pins wird eingestellt

Der Verkauf von neuen Halogen-Pins, zu denen Niedervolt- und Hochvolt-Halogenlampen zählen, wird ab 1. September eingestellt, um mit der Ökodesign-Richtlinie der EU für mehr Energieeffizienz in den Haushalten zu sorgen. Angeboten werden dann nur noch LED-Modelle.

Staatliche Förderung für Elektrofahrzeuge nur noch für Privatpersonen

Die staatliche Förderung für reine Elektro-Fahrzeuge ist bereits von 6.000 Euro auf 4.500 Euro gesunken. Ab dem 1. September erhalten zudem nur noch Privatpersonen die Förderung, berichtet der Norddeutsche Rundfunk (NDR). Zudem müssen diese Fahrzeughalter:in, Käufer:in und – falls zutreffend – auch Leasingnehmer:in sein, ergänzt der ADAC.

Digitalisierung der Kfz-Zulassung

Ab September können Kfz-Halter:innen sowie Autohäuser und gewerbliche Zulassungsdienste künftig alles Nötige rund um die Kfz-Zulassung online beantragen. Zudem werden die Plakette für die Nummernschilder innerhalb von zehn Tagen per Post zugeschickt – während dieser Zeit genügt der digitale Bescheid als Zulassungsnachweis.

Stromanbieter Eon sinkt seine Strompreise

Um durchschnittlich 18 Prozent wolle der Energieriese Eon seine Strompreise in der Strom-Grundversorgung senken. Um sogar 28 würden zudem die Preise in der Grundversorgung bei Gas fallen, schreibt der "Stern". Auch Eon-Kund:innen mit Sonderverträgen könnten sich auf purzelnde Preise freuen.

Cola-Preise steigen

Der Softdrink-Hersteller Coca-Cola erhöhte seine Preise. Als Grund nennt der Getränke-Riese höhere Kosten für "Strom, Gas, Rohstoffe wie PET und Aluminium, Zutaten wie Zucker sowie Logistikdienstleistungen mit Laderaum und Fahrern", schreibt "T-online".

Google tauscht "Schloss"-Symbol gegen "Tune"-Symbol

Mit Chrome 117 tauscht Google das "Schloss-Symbol", welches vor Beginn der URL "https" angezeigt wird, gegen das "Tune"-Symbol. Grund hierfür sei, dass viele Nutzer:innen dieses Symbol mit besonders hoher Sicherheit assoziieren. Allerdings nutzen auch Phishing-Webseiten dieses Schloss. Mit dem neuen Symbol beabsichtige das Unternehmen, weiterhin Sicherheit beim Suchen im Netz zu gewährleisten. Außerdem sollen die Website-Einstellungen leichter zugänglich werden.

Microsofts Edge-Browser bekommt Adobe Acrobat Reader

Ab September bekommt der Browser von Microsoft automatisch den Adobe Acrobat Reader installiert. User:innen, die diesen nicht wollen, müssen diese Umstellung eigenständig verhindern, schreibt "Wunderweib".

Im Video: Kindergrundsicherung, TV, Leuchtstoffröhren: Das ändert sich im August

Anzeige
Anzeige

4. September

Amazon stellt Jahresabo für e-Magazine ein

Der Versandriese Amazon stellt seinen Abo-Service für Kund:innen ein, über den diese bisher e-Magazine im Jahresabo lesen konnten. Über "Kindle Unlimited" können aber weiterhin e-Magazine von Amazon gelesen werden.

18. September

Steuerportal Elster speichert nur noch wichtige Mails

Das Steuerportal Elster speichert ab Mitte September nur noch wichtige Mails. Nutzer:innen, die dort noch andere Dokumente haben, sollten sich diese abspeichern.

Anzeige

30. September

Antrag für Geld aus dem Härtefall-Fond

Damit Rentner:innen, die die Grundsicherung beziehen, Geld aus dem Härtefallfond der Bundesregierung erhalten können, müssen diese bis Ende des Monats einen Antrag stellen. Berechtigte Personengruppen sind etwa Personen aus der Ost-West-Rentenüberleitung, Spätaussiedler (§ 4 Bundesvertriebenengesetz), jüdische Kontingentflüchtlinge oder jüdische Zuwanderer sowie deren Angehörige aus der ehemaligen Sowjetunion.

Abgabe der Steuererklärung 2022

Stichtag für die Abgabe der Steuererklärung 2022 ist der 30. September. Da dieser allerdings auf einen Samstag fällte, gibt es eine Fristverlängerung bis zum Montag (2. Oktober). Für Steuerzahler:innen, die einen Steuerberater beauftragt haben, endet die Abgabefrist erst am 31. Juli 2024.

Bahncard 100 für Senior:innen und Jugendliche unter 27 Jahren

Bis Ende September können Senior:innen ab 65 Jahren und junge Menschen unter 27 Jahren die Bahncard 100 für 249 Euro monatlich erwerben. Deutschlandticket und Fahrradmitnahme sind inklusive, berichtet das Zugportal "Bahndampf".

Neuer Servicevertrag bei Microsoft

Der Softwareanbieter Microsoft hat Vertragsänderungen bei seinem Servicevertrag angekündigt, die ab 30. September in Kraft treten.

Mehr News und Videos

"Ich kann das Leben kaum erwarten": Das plant Jürgen Klopp jetzt

  • Video
  • 01:05 Min
  • Ab 12
urn:newsml:dpa.com:20090101:240521-99-110782
News

Trauer um Raisi: Scholz kondoliert Iran nach Hubschrauberabsturz

  • News-Ticker
  • 21.05.2024
  • 15:37 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group