Anzeige
Österreicher tot, Deutscher verletzt

Flugzeugabsturz in Thailand: Bauer rettet Deutschen aus Wrack

  • Aktualisiert: 17.01.2024
  • 08:15 Uhr
  • Jessica Steffens
Ein Ultraleichtflugzeug stürzt in der Nähe des Urlaubsortes Pattaya, Thailand, ab.
Ein Ultraleichtflugzeug stürzt in der Nähe des Urlaubsortes Pattaya, Thailand, ab.© cameris - stock.adobe.com

Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte am Samstag (13. Januar) ein Ultraleichtflugzeug in der Nähe des Urlaubsortes Pattaya in Thailand ab. Der österreichische Pilot starb noch vor Ort. Sein deutscher Begleiter wurde von einem thailändischen Viehhirten gerettet.

Anzeige

Ein österreichischer Pilot kam am Samstag beim Absturz seines Ultraleichtflugzeugs in Thailand ums Leben. Der einzige Passagier wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der 51-jährige Deutsche erlitt unter anderem schwere Brüche an beiden Knöcheln und stehe unter Schock, so die "Pattaya Mail".

Im Video: "Nach Beinahe-Unglück - US-Luftfahrtbehörde ermittelt gegen Boeing"

Nach Beinahe-Unglück: US-Luftfahrtbehörde ermittelt gegen Boeing

Notlandung auf einem Feld bei Pattaya

Vermutlich versuchte der 50-jährige Pilot in einem Feld in der Nähe des Urlaubsorts Pattaya notzulanden, schreibt die Zeitung "The Nation". Als die Maschine Feuer fing, sei ein 64-jähriger Viehhirte herbeigeeilt, um den überlebenden deutschen Passagier aus dem brennenden Wrack zu ziehen. Herbeigerufene Notärzte hatten Erste Hilfe geleistet, bevor der Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde. Weitere Anwohner kamen dem Opfer zur Hilfe.

Fotos vom Unfallort zeigen das völlig zerstörte Flugzeugwrack. Die Behörden nahmen Ermittlungen zur Unfallursache auf.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Anzeige
Anzeige
:newstime
Mehr News und Videos
In einem Statement seines Leibarztes hieß es, Biden zeige zunächst nur milde Symptome der Infektionskrankheit.
News

Auftritte abgesagt: US-Präsident Biden positiv auf Corona getestet

  • 18.07.2024
  • 03:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group