Anzeige
War sie 2008 in Cala D'Or?

Neue Hinweise in Vermisstenfall: Wurde Maddie McCann auf Mallorca gesehen?

  • Aktualisiert: 01.03.2023
  • 18:56 Uhr
  • Anne Funk
Seit sie 2007 in Portugal verschwand, fehlt jede Spur von der vermissten Maddie McCann.
Seit sie 2007 in Portugal verschwand, fehlt jede Spur von der vermissten Maddie McCann.© REUTERS

Wurde Maddie McCann tatsächlich ein Jahr nach ihrem Verschwinden auf Mallorca gesehen? Eine britische Familie bestätigt nun die Aussage eines Urlaubspaares, welches das Mädchen 2008 erkannt haben will. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • 2007 verschwand die dreijährige Maddie McCann während eines Urlaubs in Portugal.

  • Ein Jahr später soll sie auf Mallorca gesehen worden sein.

  • Nun hat sich eine weitere Familie gemeldet, die Maddie auf Mallorca gesehen haben will.

Noch immer stellt der Verbleib der damals dreijährigen Madeleine McCann, genannt Maddie, die Behörden vor Rätsel. Als das britische Mädchen im Mai 2007 aus einem Ferienappartement in Portugal verschwand, riefen die Polizei und ihre Eltern Kate und Gerry McCann in der Öffentlichkeit dazu auf, die Suche mit Hinweisen zu unterstützen.

Im Video: Aufklärung im Vermisstenfall? Mädchen aus Polen behauptet Maddie McCann zu sein

Aufklärung im Vermisstenfall? Mädchen aus Polen behauptet Maddie McCann zu sein

Zahlreiche Zeugenaussagen gingen ein, darunter auch die eines britischen Urlaubspaares ein Jahr später. Dieses gab damals zu Protokoll, das Mädchen auf Mallorca gesehen zu haben. Das berichtet das englischsprachige Magazin "Majorca Daily Bulletin". Demnach sei das Kind an einem Strand in der Nähe von Cala D'Or aufgetaucht, in Begleitung zweier Frauen. Dem Paar sei aufgefallen, dass die Frauen im Vergleich zu dem Mädchen einen dunkleren Teint gehabt hätten. Die Spur führte damals allerdings ins Leere.

War Maddie 2008 in Cala D'Or?

Nun könnte es allerdings neue Hinweise geben, welche diese Geschichte bestätigen könnten. Der "Majorca Daily Bulletin" habe am Samstag (25. Februar) eine E-Mail erhalten, in der eine weitere britische Familie eine mögliche Begegnung mit Maddie schildert. Diese habe 2008 in Cala D'Or Urlaub gemacht, so der Inhalt der Nachricht.

"Dies war der letzte Besuch meiner Mutter in Cala d`Or, da sie fast 80 Jahre alt war", heißt es in dem Schreiben weiter. Die Mutter habe erzählt, sie habe Madeleine zweimal am Strand von Cala Gran gesehen, in einem Kinderwagen mit etwas auf dem Kopf, das wie eine Perücke aussah. "Damals haben wir ihre Bemerkung abgetan, aber jetzt wundern wir uns doch." Die Mutter sei inzwischen verstorben, habe aber den Fall Maddie McCann immer verfolgt, unter anderem auch, weil sie in der Nähe von Maddies Heimatort in England wohnte.

Anzeige
Anzeige

Polin behauptet, Maddie McCann zu sein

Der Vermisstenfall um das Mädchen war in den letzten Wochen wieder in den Medien hochgekocht, nachdem eine junge Frau aus Polen behauptete, Maddie McCann zu sein. Mit Fotos auf Instagram versuchte sie die Öffentlichkeit zu überzeugen, dass sie tatsächlich dieselbe Person sei. Bisher gibt es dafür allerdings keine handfesten Beweise, ein DNA-Test wurde von der britischen Polizei offenbar abgelehnt.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
20. Juli 2024, Großbritannien, Dover: Der Verkehr staut sich im Hafen von Dover in Kent zu Beginn der Hauptreisezeit im Sommer.
News

Weltweite technische Störungen - Großbritannien: Gestrandete Flugpassagiere strömen zu Ärmelkanal-Hafen

  • 20.07.2024
  • 14:08 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group