Anzeige
Alphabet kämpft mit Wettbewerb

Monopol in Gefahr: Verschwindet Google bald von Samsung-Handys?

  • Aktualisiert: 20.04.2023
  • 17:42 Uhr
  • Viola Haas
Hoher Wettbewerbsdruck beim Internet-Giganten Google
Hoher Wettbewerbsdruck beim Internet-Giganten Google© REUTERS

Es wäre ein Milliardenverlust für den Mutterkonzern Alphabet - ist das Google-Monopol auf allen Samsung-Handys bald vorbei? Der südkoreanische Elektronikkonzern spielt offenbar mit dem Gedanken, ab sofort Microsofts Suchmaschine Bing auf seinen Geräten zu integrieren.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Samsung überlegt, die Google-Suche durch Microsofts Suchmaschine Bing zu ersetzen.

  • Panik bei Google - drei Milliarden Dollar Umsatz mit Samsung-Vertrag.

  • Seit 25 Jahren erstmals großer Konkurrenz-Druck bei Google.

Markt-Dominanz von Google

Suche nach Restaurants, Navigierung zu der besten Freundin oder Hilfe bei wichtigen Lebensfragen - Milliarden von Menschen nutzen Googles Suchmaschine täglich. Könnte die Marktherrschaft von Google als Standard-Suchmaschine bald vorbei sein? Microsofts Suchmaschine Bing macht dem Technologiekonzern immer mehr Konkurrenz. Die Aktien von Googles Mutterkonzern Alphabet fielen kürzlich um bis zu vier Prozent auf 104,90 Dollar. Das entspricht einem Wertverlust um fast 50 Milliarden Dollar.

Anzeige
Anzeige

Samsung überlegt, Google-Suche zu ersetzen

Samsung überlegt jetzt, Google durch Microsofts Suchmaschine Bing zu ersetzen, wie die "New York Times" berichtet. Der Elektronikkonzern bringt jährlich mehrere Hundert Millionen Smartphones mit Googles Android Software auf den Markt. Bisher war auf allen Samsung-Geräten die Google-Suche voreingestellt.

Eine Änderung der Suchmaschine würde für den Internet-Giganten einen Traffic-Verlust und demnach einen Rückgang der Werbeeinnahmen - vor allem im mobilen Bereich - bedeuten. So zeigen Erfahrungswerte, dass ein Großteil der User bei der bereits voreingestellten Standard-Suche bleibt und nicht aktiv selbst einen eignen Suchdienst installiert, wie "Chip.de" berichtet.

Welche Smartphone-Modelle könnten von der Umstellung des vorinstallierten Suchdienstes betroffen sein? Ob die Überlegungen von Samsung sich auf alle Modelle oder nur auf das neue Smartphone beziehen, ist laut Informationen auf "Chip.de" noch nicht klar. 

Panik bei Internet-Gigant Google

Die Aufregung bei Google ist groß: Mit dem Vertrag von Samsung macht der Mutterkonzern Alphabet jedes Jahr einen Umsatz von rund drei Milliarden Dollar. Ein Ausstieg bei Samsung hätte demnach schwerwiegende Folgen für Google. Laut internen Nachrichten soll Google auf die Überlegung von Samsung mit "Panik" reagiert haben, wie aus der "New York Times" hervorgeht. 

Anzeige

Suchmaschine Google weiter vor Bing

Betrachtet man die Marktanteile, so liegt Google noch immer mit sehr großem Abstand vor Bing. Aber Microsofts Suchmaschine holt immer weiter auf: So konnte Bing mit der Integration von ChatGPT von OpenAI erst kürzlich die Features seiner Benutzer:innen aufwerten. User können sich bei Bing jetzt neben der üblichen Suchfunktion auch konkrete Fragen im Chat von einer künstlichen Intelligenz beantworten lassen.

Google kämpft mit hoher Konkurrenz

Wie kann Google weiterhin wettbewerbsfähig bleiben? Der Internet-Gigant arbeitet mit Hochdruck an einer neuen Suchmaschine, deren Dienste mit künstlicher Intelligenz aufgewertet sein sollen. Vorhandene Suchmaschinen sollen außerdem mit KI-Features verbessert werden.

Mit der Vorstellung von ChatGPT hat Google das erste Mal seit 25 Jahren mit starker KI-basierter Konkurrenz zu kämpfen. In diesem Jahr steht für den Mutterkonzern Alphabet außerdem die Verlängerung eines 20-Milliarden-Vertrages mit Apple an. Der Druck des Mutterkonzerns Alphabet bleibt demnach hoch.

Mehr News und Videos

Neue Unwetter erwartet: Wo weiterhin Überschwemmungsgefahr besteht

  • Video
  • 01:46 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group