Anzeige
Bug sorgt für Verwirrung

Meta: Facebook verschickt ungewollte Freundschaftsanfragen

  • Veröffentlicht: 17.05.2023
  • 12:03 Uhr
  • Clarissa Yigit
Facebook verschickte am Wochenende (13. und 14 Mai) automatisch Freundschaftsanfragen, sobald der Nutzer:in einige Zeit auf einem Profil verbrachte.
Facebook verschickte am Wochenende (13. und 14 Mai) automatisch Freundschaftsanfragen, sobald der Nutzer:in einige Zeit auf einem Profil verbrachte.© AP Photo/Michael Dwyer, File

Ein Bug bei Facebook sorgte dafür, dass das soziale Netzwerk automatisch Freundschaftsanfragen verschickte.

Anzeige

Ein ordentlicher Fauxpas ist Facebook am Wochenende des 13. und 14. Mai unterlaufen. Wie Nutzer:innen meldeten, habe die Social-Media-Plattform automatisch und ohne Warnung Freundschaftsanfragen verschickt, sobald ein Benutzer:in das Profil einer anderen Person besucht habe, schreibt "Heise online" unter Berufung auf "Reddit".

Allerdings handele es sich laut "Mimikama" nicht um gehackte Facebook-Konten, sondern lediglich um einen Bug im System – also einen Fehler. Solch ein Bug könnte möglicherweise durch Änderungen in der Programmierung oder im Algorithmus von Facebook, Serverproblemen als auch unerwarteten Interaktionen zwischen verschiedenen Funktionen der Plattform auftreten. Bisher habe der Mutterkonzern Meta sich hierzu allerdings noch nicht geäußert

Im Video: Gutes Timing? Trump meldet sich wieder bei Facebook zu Wort

Gutes Timing? Trump meldet sich wieder bei Facebook zu Wort

So wurde der Fehler entdeckt

Anscheinend trat die Panne nur in der App auf – am Desktop habe es keine Probleme gegeben, so "Heise Online". Dabei wurde der Fehler auf zwei Weisen ersichtlich.

Zum einen, als nach wenigen Sekunden – die die Nutzer:innen auf einem Profil verbrachten – der Button für die Freundschaftsanfrage wechselte und sagte, eine solche sei gesendet.

Zum anderen, indem der Empfänger:in die Einladung angenommen habe.

Anzeige
Anzeige

Wie wird man "falsche Freunde" wieder los?

Um die vermeintlichen Freund:innen wieder zu löschen, ließen sich die Freundschaftsanfragen in den Einstellungen über die Aktivitäten für Verbindungen zurücknehmen. Als Facebook-Nutzer:innen versucht hatten, direkt im Profil einer anderen Person die Einladung zu blockieren, habe dies – zumindest per App – dazu geführt, dass eine neue gesendet wurde.

Mehr News und Videos
Die Fotomontage zeigt den ehemaligen Präsidenten Donald Trump, links, am 24. Februar 2024 und Präsident Joe Biden am 27. Januar 2024.
News

Trump holt Bidens Vorsprung bei Wahlfinanzierung immer schneller ein

  • 24.06.2024
  • 18:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group