Anzeige
"Putin – haben wir einen"

Putin oder Doppelgänger? Kremlsprecher äußert sich zu anhaltenden Gerüchten

  • Aktualisiert: 07.11.2023
  • 17:05 Uhr
  • Lena Glöckner
Kremlsprecher über mögliche Doppelgänger: "Putin – haben wir einen."
Kremlsprecher über mögliche Doppelgänger: "Putin – haben wir einen."© REUTERS

Der Chef des ukrainischen Militärgeheimdienstes hat zuhauf behauptet, der russische Präsident habe mindestens drei Doppelgänger. Jetzt geht Putins Sprecher darauf ein - eine ernste Antwort gibt er aber nicht.

Anzeige

Gibt es einen Wladimir Putin oder etwa mehrere? Kremlsprecher Dmitri Peskow hat sich öffentlich über Spekulationen um angebliche Doppelgänger des russischen Präsidenten lustig gemacht. "Jetzt rätseln Experten, ob es drei oder vier sind und wen wir da jeden Tag sehen", sagte Peskow am Samstag (4. November) vor Jugendlichen in Moskau mit Blick auf Diskussionen in sozialen Netzwerken um mögliche Doubles des Kremlchefs.

Im Video: Wladimir Putin - ominöser Fleck auf Stirn sorgt für Gesundheits-Gerüchte

Wladimir Putin: Ominöser Fleck auf Stirn sorgt für Gesundheits-Gerüchte

"Putin – haben wir einen", sagte Peskow auf dem Forum "Rossija". Peskow hatte zuletzt immer wieder Berichte zurückgewiesen, nach denen Putin Doppelgänger benutze oder krank sei. So hatte etwa der Chef des ukrainischen Militärgeheimdienstes, Kyrylo Budanow, mehrfach behauptet, Putin sei sterbenskrank. Der "Diktator" habe nicht weniger als drei Doppelgänger, die durch plastische Chirurgie dem äußeren Erscheinungsbild Putins angepasst worden seien.

Putin verrät, dass ihm zu Doppelgängern geraten wurde

Putin hatte selbst einmal gesagt, dass ihm aus Sicherheitsgründen in der Vergangenheit die Nutzung eines Doppelgängers bei offiziellen Terminen ans Herz gelegt worden sei. "Die Idee kam auf, aber ich habe auf Doppelgänger verzichtet", sagte er.

Über die Gesundheit des 71-Jährigen, der seit fast 25 Jahren an der Macht ist - überwiegend als Präsident, zwischenzeitig aber auch als Regierungschef - wird immer wieder spekuliert. Putin selbst betont gern, dass er sich sportlich fit halte. Wie gesund der Kremlchef ist, die Frage wird sich in Russland kurz vor der Präsidentenwahl im März 2024 gestellt. Zwar hat Putin seine Kandidatur noch nicht angekündigt. Doch es wird allgemein damit gerechnet, dass er sich wieder zur Wahl stellen wird.

Die am Samstag eröffnete riesige Schau "Rossija" zeigt in 14 Pavillons bis April die Entwicklung Russlands unter Putin. Vorgestellt werden die mehr als 80 Regionen des Landes von Kaliningrad an der Ostsee über Sibirien bis Kamtschatka am Pazifik und von der Arktis im Norden bis zum Kaukasus im Süden. Als Teil Russlands präsentiert werden auch die zur Ukraine gehörenden Regionen Cherson, Saporischschja, Donezk und Luhansk, die Putin im Zuge seines Krieges komplett einnehmen will, sowie die bereits 2014 annektierte Schwarzmeer-Halbinsel Krim.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Anzeige
Anzeige
:newstime
Mehr News und Videos
Fußball-Europameisterschaft: Was sollten Fans beim Tippen von Spielen beachten?

Fußball-Europameisterschaft: Was sollten Fans beim Tippen von Spielen beachten?

  • Video
  • 01:33 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group