Anzeige
Ascheregen und mehrere Explosionen

Kilometerhoher Aschewolke und glühende Lava am Ätna - vorsichtige Entwarnung

  • Aktualisiert: 15.11.2023
  • 09:57 Uhr
  • Lena Glöckner

Europas größter aktiver Vulkan hat am Wochenende große Mengen glühende Lava in den Himmel gespuckt. Inzwischen hat sich die Lage wieder beruhigt.

Anzeige

Auf der italienischen Mittelmeerinsel Sizilien hat sich Europas größter aktiver Vulkan Ätna am Montag (13. November) wieder beruhigt. Das italienische Institut für Geophysik und Vulkanologie (INGV) in Catania berichtete von einer verhältnismäßig normalen Nacht.

Am Sonntag (12. November) hatte der mehr als 3.300 Meter hohe Berg große Mengen glühende Lava in den Himmel gespuckt. Über dem Vulkan stand am Abend eine dicke Wolke aus Lava, magmatischen Gasen und Gestein bis in eine Höhe von 4,5 Kilometern.

Warnstufe inzwischen Orange

Immer wieder waren am Wochenende auch Explosionen zu sehen und zu hören gewesen. Auf mehrere Städte in der Umgebung wie Milo und Zafferana Etnea ging Ascheregen nieder. Größere Schäden gab es jedoch keine. Der Betrieb am Insel-Flughafen Catania lief weiter.

Am Montag setzten die Behörden die Warnstufe für den Flugverkehr von Rot auf Orange herunter. Der Ätna ist Europas größter aktiver Vulkan. Der Berg ist etwa 3.350 Meter hoch. Die genaue Höhe ändert sich jedoch durch Ausbrüche und Schlackenkegel immer wieder.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates.
News

EU beschließt neue Iran-Sanktionen

  • 18.04.2024
  • 05:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group