Anzeige
Albtraum

Australien: Hochgiftige Schlange attackiert Frau im Schlaf

  • Aktualisiert: 12.01.2024
  • 17:00 Uhr
  • Stefan Kendzia
Albtraum-Szenario in Australien: Eine Frau ist im Schlaf von einer der giftigsten Schlangen der Welt gebissen worden. (Symbolbild)
Albtraum-Szenario in Australien: Eine Frau ist im Schlaf von einer der giftigsten Schlangen der Welt gebissen worden. (Symbolbild)© REUTERS

Die absolute Horrorvorstellung: Im Bett während des Schlafs von einer Schlange gebissen zu werden. Passiert ist das jetzt einer Frau in Australien. Um das noch zu toppen: Es handelte sich um eine der giftigsten Schlangen der Welt.

Anzeige

Allein die Vorstellung verursacht Gänsehaut: Eine schlafende Frau ist mitten im Schlaf von einer hochgiftigen Schlange gebissen worden. Das Tier gehört zu den giftigsten Arten der Welt und ein Biss führt in der Regel zum Tod. In diesem Fall mit einer Ausnahme.

Im Video: Niederlande - hochgiftige Mamba entflohen - Fahndungsfoto

Niederlande: Hochgiftige Mamba entflohen - Fahndungsfoto

Der Biss dieser Schlangenart endet in der Regel tödlich

Im tropischen Bundesstaat Queensland in Australien leben viele Tiere, denen man nicht unbedingt begegnen möchte. Vor allem ist hier eine der giftigsten Schlangen der Welt beheimatet: Die Östliche Braunschlange. Eine Frau hat nun, während sie schlief, Besuch von einem Exemplare dieser Art bekommen und wurde gebissen. In Australien sterben jedes Jahr zwar nur ein bis zwei Menschen durch Schlangenbisse - die überwiegende Mehrheit in den vergangenen Jahren jedoch durch Bisse der Östlichen Braunschlange, die fast im ganzen Land verbreitet ist.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Der Biss dieser Schlange endet in fast allen Fällen tödlich - die Frau jedoch hatte einen riesigen Schutzengel. Dank sofortiger Erstversorgung ihrer Familie, die zudem umgehend einen Rettungshubschrauber rief, ist sie zwar in einem ernsten, aber stabilen Zustand. "Die Angehörigen haben die Hand der Patientin sehr ruhig gehalten und mit einem Schlangenverband fest umwickelt, um eine Ausbreitung des Giftes in Richtung Körpermitte zu verhindern", wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) zitiert. Ein behandelnder Arzt meinte: "Meiner Erfahrung nach ist es sehr ungewöhnlich, im Schlaf gebissen zu werden". Er sprach von einer "furchterregenden Situation". Die örtlichen Notdienste allerdings verzeichnen aufgrund des warmen Wetters eine Zunahme von Schlangenbissen - in den vergangenen sieben Tagen soll es landesweit 30 Einsätze gegeben haben.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Justin Timberlake alkoholisiert im Auto erwischt
News

Nach Alkoholfahrt: So wollte sich Justin Timberlake rausreden

  • 19.06.2024
  • 12:27 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group