Anzeige
Kalendarischer Frühlingsanfang am 20. März

Frühlingserwachen in Deutschland: Temperaturen um die 20 Grad - doch dann wird's kalt

  • Veröffentlicht: 18.03.2024
  • 16:49 Uhr
  • Clarissa Yigit
Der kalendarische Frühlingsanfang am Mittwoch (20. März) bringt Sonnenschein und höhere Temperaturen nach Deutschland.
Der kalendarische Frühlingsanfang am Mittwoch (20. März) bringt Sonnenschein und höhere Temperaturen nach Deutschland.© REUTERS/Thomas Peter

Bisher lässt der Frühling noch auf sich warten. Zur Wochenmitte hin kann es laut Vorhersagen bis zu 20 Grad warm werden. Allerdings soll es zum Wochenende wieder kälter werden.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang am Mittwoch (20. März) sollen die Temperaturen ansteigen.

  • Auch erwarten die Meterolog:innen viel Sonnenschein.

  • Zum Wochenende allerdings wird es schon wieder kühler.

Der kalendarische Frühlingsbeginn am Mittwoch (20. März) bringt auch frühlingshafte Temperaturen mit sich. So kann das Quecksilber bis zur 20-Grad-Marke ansteigen.

"Erreicht werden diese Werte in erster Linie entlang des Rheins und des Mains", erklärt Felix Dietzsch, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Montag (18. März).

Allerdings soll es zum Wochenende bereits wieder kühler werden.

Im Video: Ostern 2024 - Wettermodell zeigt massiven Temperaturabsturz

Ostern 2024: Wettermodell zeigt massiven Temperaturabsturz

Die Vorhersage

Dienstag (19. März)

Bereits am Dienstag wird es zunehmend freundlicher. Tagsüber soll es im Osten sonnig werden. Am Nachmittag erreichen die Sonnenstrahlen dann auch den Süden und Teile des Westens Deutschlands. Nur im Nordwesten hält die Bewölkung noch an. Die Temperaturen liegen zwischen 8 Grad auf Rügen und 18 Grad entlang des Rheins.

Mittwoch (20. März)

Freundlich wird es am Mittwoch dann auch von der Mitte Deutschlands bis in den Süden mit teils längerem Sonnenschein bei 15 bis 21 Grad. Lediglich im Norden und Nordosten kann es zu vielen Wolken und zeitweisem Regen bei 9 bis 16 Grad kommen, wie der DWD schreibt. In der Nacht zu Donnerstag (21. März) sinken die Temperaturen 11 Grad am Oberrhein und 0 Grad im Südosten Bayerns.

Im Video: Igel werden aus Winterschlaf gerissen

Igel werden aus Winterschlaf gerissen

Donnerstag (21. März)

Auch am Donnerstag kommt es vor allem im Südwesten meist zu Sonnenschein. Dabei liegen die Temperaturen bei angenehmen 15 bis 21 Grad - im Norden der Republik zwischen 10 und 15 Grad. Im Süden und Osten hingegen kommt es zu Regenfällen, die allerdings am Nachmittag nach Osten abziehen.

Freitag (22. März)

Bereits am Freitag wird es wolkig - teilweise noch heiter. Es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Allerdings treten im Norden und Nordwesten starke Bewölkung und Regen auf. Die Höchstwerte liegen im Norden bei 10  bis 15 Grad, sonst bei 16 bis 21 Grad.

Anzeige
Anzeige
:newstime
Samstag (23. März)

Am Samstag kann es im Südosten zu vielen Wolken und zeitweisem Regen kommen. Oberhalb von 1.000 Metern kann es sogar schneien. Die Temperaturen fallen auf 9 bis 13, im Süden bis 15 Grad. Auch kann es vereinzelt zu stürmischen Böen im Bergland und an den Küsten kommen.

Sonntag (24. März)

Für den Sonntag erwarten die Meterolog:innen dann teils gewittrigen Schauer mit Graupel bei Höchsttemperaturen von sieben bis zwölf Grad. Im Bergland kann es zu Schneeschauern und Sturmböen kommen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • DWD: "10-Tage-Vorhersage für Deutschland"
Mehr News und Videos

Bundesinnenministerin Faeser über russische Bedrohung

  • Video
  • 01:07 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group