Anzeige
Börse

Dax steigt auf neues Rekordhoch

  • Veröffentlicht: 05.12.2023
  • 18:17 Uhr
  • Max Strumberger
Der Dax hat am 5. Dezember ein neues Rekordhoch erreicht.
Der Dax hat am 5. Dezember ein neues Rekordhoch erreicht.© Daniel Reinhardt/dpa

An der Frankfurter Börse knallen die Korken: Der Dax hat am Dienstag ein neues Allzeithoch erreicht. Allein im November hat der deutsche Leitindex fast zehn Prozent zugelegt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Zum Ende des Jahres startet der Dax eine Rally.

  • Seit November geht es an der Frankfurter Börse steil bergauf.

  • Am Dienstag hat der Dax sogar ein neues Rekordhoch erreicht.

Getrieben von der Aussicht auf womöglich bald wieder sinkende Leitzinsen hat der Dax am Dienstag seinen etwa vier Monate alten Rekord gebrochen. Der Leitindex kletterte um 0,88 Prozent auf 16 548,69 Punkte und übertrumpfte so die Bestmarke von Ende Juli, die knapp 16 529 Punkte betragen hatte. Die Jahresendrally geht damit weiter.

Allein im November gewann der Dax 9,5 Prozent an Wert. Ausgehend vom Zwischentief im Oktober, das mit 14 630 Zählern nahe dem Jahrestief aus dem März lag, hat er mittlerweile rund 13 Prozent zugelegt.

Wichtigstes Kaufargument war in den vergangenen Wochen die Hoffnung, dass die Europäische Zentralbank und die US-Notenbank Fed mit ihren Zinserhöhungen durch sind und im kommenden Jahr mit Senkungen beginnen. Von sinkenden Zinsen versprechen sich Anleger Rückenwind für die Wirtschaft, nachdem der Inflationsdruck zuletzt spürbar nachließ. Da eine zu hohe Inflation schädlich für die Wirtschaft ist, mussten die Notenbanken mit Leitzinserhöhungen gegensteuern.

Märkte hoffen auf Frühling

Inzwischen preisen die Märkte Zinssenkungen im Frühjahr ein. Erst kurz vor dem Wochenende hatte eine Rede von US-Notenbankchef Jerome Powell den Zinserwartungen der Anleger weitere Nahrung gegeben. Er hatte zwar die Bereitschaft wiederholt, den Zins notfalls doch noch weiter anzuheben, aber auch gesagt, dass die Geldpolitik schon recht restriktiv sei.

Im Video: Trotz Wirtschaftskrise: Dax-Unternehmen zahlen so hohe Dividenden wie noch nie

"Im Moment passt für Aktien einfach alles zusammen, und der Fed-Chef klang am Freitag nicht streng genug, um der aktuellen Euphorie wirklich einen Riegel vorschieben zu können", erklärte Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

Wichtig werden vor diesem Hintergrund US-Arbeitsmarktdaten am Freitag. Denn für die Geldpolitik der Fed spielt die Entwicklung des Arbeitsmarktes als Indikator für die Stärke der Wirtschaft eine große Rolle, aber auch für den Inflationsdruck.

Anzeige
Anzeige

Sahnehäubchen zum Schluss

Kapitalmarktexperte Sebastian Dörr sagte über die Jahresendrally: "Guten Börsenjahren setzt sie das Sahnehäubchen auf, schlechten verschafft sie immerhin noch ein gutes Ende." 2023 ist wohl Ersteres der Fall: Bislang hat der Dax in diesem Jahr fast 19 Prozent zugelegt und damit etwas mehr als der europäische Index EuroStoxx. Im globalen Vergleich stellt er zwar den US-Leitindex Dow Jones klar in den Schatten, nicht aber die Techbörse Nasdaq.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Foto Dax Arne Dedert Dpa
Artikel

DAX-Unternehmen: Was ist der DAX und wie werden Firmen darin aufgenommen?

Der DAX ist für viele internationale Investor:innen das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft. Doch wie kommt ein Unternehmen in den DAX? Wir erklären dir, was der DAX ist, wie er funktioniert und welche Aufnahme-Kriterien es gibt.

  • 30.07.2022
  • 20:45 Uhr
Mehr News und Videos
Steuererklaerung Teaser 132765269
News

Steuererklärung: Darum kann sie sich für dich lohnen

  • 28.02.2024
  • 17:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group