Anzeige
Fußball

Bayern und Leverkusen vor Bundesliga-Topspiel im Gleichschritt

  • Veröffentlicht: 03.02.2024
  • 18:18 Uhr
  • Benedikt Rammer
Die Bayern bleiben an Leverkusen dran.
Die Bayern bleiben an Leverkusen dran.© Angelika Warmuth/dpa

Bayer Leverkusen und der FC Bayern geben sich vor ihrem Showdown am nächsten Spieltag keine Blöße. Im Kampf gegen den Abstieg spitzt sich die Lage derweil zu.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Woche vor dem Spitzenspiel von Bayer Leverkusen und dem FC Bayern bleibt die Tabellenkonstellation unverändert.

  • Der Rekordmeister tut sich gegen Gladbach zunächst schwer, fährt schlussendlich aber einen verdienten Heimsieg ein.

  • Im Kampf gegen den Abstieg müssen zwei Clubs die nächsten Rückschläge hinnehmen.

Bayer Leverkusen geht mit zwei Punkten mehr als der FC Bayern München ins Spitzenspiel der beiden Meisterschaftsanwärter am kommenden Wochenende. Der Tabellenführer gewann am Samstag (3. Februar) in der Fußball-Bundesliga mit 2:0 (1:0) bei Schlusslicht SV Darmstadt 98, während die Bayern nach Rückstand mit 3:1 (1:1) gegen Borussia Mönchengladbach siegten und dran blieben. Der VfB Stuttgart festigte Platz drei mit einem 3:1 (2:1) beim SC Freiburg und hat drei Punkte mehr als Verfolger Borussia Dortmund, der Freitagabend nur 0:0 beim 1. FC Heidenheim gespielt hatte.

Im Video: FC Bayern holt Top-Talent

Im Kampf gegen den Abstieg musste auch der FSV Mainz 05 mit dem 0:1 (0:1) gegen Werder Bremen einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Der VfL Bochum verpasste beim 1:1 (1:0) gegen den FC Augsburg den Sieg in der Schlussphase.

Neuer-Patzer bringt Gladbach in Front

Bayer tat sich eine halbe Stunde lang schwer mit der dichten Darmstädter Abwehr. Dann traf Nathan Tella (33.) nach einer Flanke von Alejandro Grimaldo per Kopf. Leverkusen bestimmte auch in der Folge das Spiel, erneut der 24 Jahre alte Tella (52.) legte in der zweiten Halbzeit nach.

In München jubelten nach gut einer halben Stunden die Gästefans, weil Nico Elvedi (35.) traf. Ausgangspunkt war ein schwacher Pass von Bayerns Nationaltorwart Manuel Neuer. Youngster Aleksandar Pavlovic (45.) erzielte aber noch vor der Pause den Ausgleich, ehe Harry Kane (70.) und Matthijs de Ligt (86.) die Bayern feiern ließen.

Anzeige
Anzeige
:newstime
urn:newsml:dpa.com:20090101:240115-935-35090
News

Bayern-Hammer fix

FC Bayern München: Max Eberl wird neuer Sportvorstand

Schon seit Monaten brodelte die Gerüchteküche, jetzt soll endgültig entschieden sein: Max Eberl wird einem Bericht zufolge neuer Sportvorstand beim deutschen Rekordmeister.

  • 15.01.2024
  • 09:56 Uhr

VfB Stuttgart bleibt oben dran

Deniz Undav (3.) und Chris Führich (7.) brachten den VfB in Freiburg früh deutlich in Führung. Freiburgs Merlin Röhl schwächte sein Team zusätzlich, er sah nach einem Foul an Maximilian Mittelstädt bereits in der 18. Minute die Rote Karte. Lukas Kübler (45.+11) traf dennoch in der sehr langen Nachspielzeit zum Anschluss für die Gastgeber. Mittelstädt (74.) entschied die Partie.

Für Mainz spitzte sich die Lage früh im Spiel zu. Bremens Nationalspieler Marvin Ducksch (2.) traf nach einem missglückten Klärungsversuch von Anthony Caci zur Gästeführung. Die Gastgeber schafften es zu selten, aus ihrer Überlegenheit Chancen zu kreieren.

In Bochum traf Moritz Broschinski (33.) sehenswert zur Führung. Der VfL verdiente sich den Halbzeitstand mit einer konzentrierten Abwehrleistung, Augsburg blieb ungefährlich. Durch das Handspiel von Ivan Ordets in der Schlussphase kam der FCA dennoch zum Ausgleich - Ermedin Demirovic (90.+1) verwandelte den fälligen Handelfmeter.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240413-99-659383
News

"Er hätte weitergemacht": Tödlicher Messerangriff in Sydney

  • 13.04.2024
  • 15:14 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group