Anzeige
Unternehmen warnt vor Hausmittel

Apple warnt: Auf diesen Trick sollten iPhone-Besitzer unbedingt verzichten

  • Veröffentlicht: 21.02.2024
  • 14:41 Uhr
  • Stefan Kendzia
Apple warnt offiziell davor, nasse iPhones mithilfe von Reis zu trocknen.
Apple warnt offiziell davor, nasse iPhones mithilfe von Reis zu trocknen.© Adobe Stock

Hausmittel sind meist über Jahrzehnte erprobt und können in vielen Situationen helfen. Nur eines davon soll den Schaden sogar noch vergrößern: Apple warnt vor Reis, um nass gewordene iPhones darin zu trocknen.

Anzeige

Reis ist bekannt dafür, im trockenen Zustand Feuchtigkeit an sich binden zu können. Daher werden nasse Handys gern in Reis gelegt. iPhones soll dieser Vorgang jedoch überhaupt nicht gut bekommen, sagt jetzt der US-Computerkonzern Apple.

Im Video: Mark Zuckerberg lästert über Apples Konkurrenz-Brille

Statt Reis lieber Kieselgel verwenden

Wie der "Spiegel" berichtet, macht sich der US-Gigant Apple gegen Reis stark. Nicht als Lebens-, sondern als Trocknungsmittel. Dabei gibt es den Reis-Trick schon lange: Fällt das Handy einmal ins Waschbecken oder in die Toilette, kann diese Wasserung das Ende des mobilen Telefons bedeuten. Viele schwören darauf, das gute Stück dann in Reis zu legen. Dieser soll die Feuchtigkeit wie magisch anziehen und dadurch das Gerät trockenlegen. 

Anzeige
Anzeige
:newstime

Apple verkündet nun, dass dieser Vorgang den Schaden noch größer machen könnte. Denn im schlimmsten Fall würden Reispartikel in das iPhone eindringen. Zu näheren Konsequenzen lässt sich der Konzern dabei nicht aus.

Elektronikfachleute allerdings empfehlen, statt Reis lieber Kieselgel zu verwenden. Das Trockenmittel zieht nicht nur schneller und effektiver Feuchtigkeit aus seiner direkten Umgebung, der Stoff ist auch sicher in Beutelchen verpackt. Partikel werden so daran gehindert, in elektronische Geräte einzudringen. 

Die wenig kreative Lösung aus dem Hause Apple verrät das Unternehmen auf seiner Webseite: iPhone im Fall von Nässe oder bei Flüssigkeitswarnung vom Netz trennen, eingedrungene Flüssigkeit durch leichtes Klopfen herausschütteln und dann an einem trockenen Ort austrocknen lassen.

  • Verwendete Quellen:
  • Spiegel: "iPhone-Besitzer sollen nasses Handy nicht mit Reis trocknen"
Mehr News und Videos
Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates.
News

EU beschließt neue Iran-Sanktionen

  • 18.04.2024
  • 05:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group