Anzeige
Ermittlungen in Frankreich

Anschlag auf Olympia in Paris geplant? Terrorverdacht gegen 16-jährigen IS-Anhänger

  • Aktualisiert: 25.04.2024
  • 12:19 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Ein Polizist patrouilliert vor dem Terminal 1 des Flughafens Charles de Gaulle in Paris, wo die olympischen Ringe installiert wurden.
Ein Polizist patrouilliert vor dem Terminal 1 des Flughafens Charles de Gaulle in Paris, wo die olympischen Ringe installiert wurden.© Thibault Camus/AP/dpa

Er prahlte damit, einen Sprengstoffgürtel zu bauen, um damit als Märtyrer zu sterben. Jetzt wurde der Jugendliche in den französischen Alpen festgenommen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Blick auf die Olympischen Spiele in Paris wächst in Frankreich die Sorge vor islamistischen Attentaten.

  • Wegen Terrorverdachts ist jetzt ein 16-Jähriger festgenommen worden.

  • Er soll bereits konkrete Anschlagspläne in Frankreichs Hauptstadt gehabt haben.

Frankreichs Anti-Terrorstaatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen einen 16-Jährigen eingeleitet. Dieser hatte in sozialen Medien die Herstellung eines Sprengstoffgürtels angekündigt, um damit als Märtyrer zu sterben. Gegen den am Dienstag in den französischen Alpen festgenommenen Jugendlichen seien Ermittlungen wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung eingeleitet worden, bestätigte die Anti-Terrorbehörde der Deutschen Presse-Agentur in Paris.

Im Video: Wie sicher sind Stadien und Fanmeilen während der Fußball-EM in Deutschland?

EM 2024: Wie sicher sind deutsche Stadien und Fan-Meilen?

Bau eines Sprengstoffgürtels angekündigt

Die von der Generaldirektion für innere Sicherheit geführten Ermittlungen müssten klären, ob der Plan für einen Terrorakt tatsächlich besteht und ob eine Umsetzung gegebenenfalls bereits in Angriff genommen wurde.

Das Magazin "Nouvel Obs" berichtete unter Verweis auf die Polizei, der den Behörden bereits wegen seiner Radikalisierung bekannte Jugendliche habe einen Anschlag während der Olympischen Spiele in Paris in diesem Sommer geplant. Der 16-Jährige habe nach eigenen Angaben einen Selbstmordanschlag mit einem Gewehr oder einem Sprengstoffgürtel im Geschäftsviertel La Défense verüben wollen. Bei der Durchsuchung des Hauses seiner Eltern im Departement Hochsavoyen sei ein Treuebekenntnis zur Terrororganisation Islamischer Staat gefunden worden.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Treuebekenntnis zur Terrorgruppe IS

In Frankreich gilt gegenwärtig die höchste Terrorwarnstufe. Wenige Monate vor Beginn der Olympischen Spiele, die vom 26. Juli bis zum 11. August in der Hauptstadt Paris stattfinden, sorgt insbesondere die Frage der Sicherheit für Diskussionsstoff. Zehntausende Beamte und moderne Technik sollen mobilisiert werden, um einen geordneten Ablauf der Spiele und die Sicherheit der Millionen von Zuschauern zu gewährleisten.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
USA-ELECTION/REPUBLICANS-CONVENTION
News

Nach Bidens Rückzug: Nun rückt Trumps Alter in den Fokus der Demokraten

  • 23.07.2024
  • 16:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group