Anzeige
Lebensmittel nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum essen

Auch nach dem Verfallsdatum: Diese Lebensmittel kannst du noch länger essen

  • Aktualisiert: 28.09.2023
  • 09:41 Uhr
  • Abenteuer-Leben-Redaktion
Finde heraus, welche 10 Lebensmittel du nach dem Verfallsdatum noch essen kannst.
Finde heraus, welche 10 Lebensmittel du nach dem Verfallsdatum noch essen kannst.© Adobe Stock | monticellllo

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Lebensmittel kannst du problemlos nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum essen.

  • Für Eier oder Milchprodukte gibt es einen einfachen Frischetest.

  •  Mach am besten immer eine Riech-, Fühl- und Sehprobe.

  • Zucker oder Mehl sind viele Jahre auch ohne MHD haltbar

Anzeige

Ist abgelaufenes Essen noch gut? Wir klären auf

Schaust du beim Einkaufen immer auf das Mindesthaltbarkeitsdatum? Und zuhause schmeißt du oft Sachen weg, wenn das MHD überschritten ist? Das muss nicht sein. Wir zeigen dir, was du trotz überschrittenem Mindesthaltbarkeitsdatum noch essen kannst.

Anzeige
Anzeige

Wichtig: Mindesthaltbarkeitsdatum ist nicht gleich Verfallsdatum

Wenn du einkaufen gehst, solltest du genau schauen, ob es sich um das Mindesthaltbarkeitsdatum oder das Verzehrdatum (auch: Verfallsdatum) handelt. Das Mindesthaltbarkeitsdatum gibt dir einen Hinweis darauf, wie lange du das Lebensmittel mindestens noch verwenden kannst.

Das Verfallsdatum gibt bei leicht verderblichen Lebensmitteln an, bis wann diese ohne Gesundheitsbedenken verzehrt werden können. Das Verzehrdatum findest du beispielsweise. auf frischem Hackfleisch, frischem geschnittenen Obst oder Nachtischen. Diese Speisen solltest du NICHT mehr nach Ablauf des Verfallsdatums essen, da sie sonst mit einer zu hohen Zahl an Keimen belastet sein könnten.

Ist eingeschweißtes Fleisch wirklich so frisch? 
Fleisch_vakuumverpackt1
Artikel

Fleisch unter Schutzatmosphäre: Was bedeutet das eigentlich?

"Unter Schutzatmosphäre verpackt", heißt es auf den eingeschweißten Fleischschalen an der Selbstbedienungstheke. Doch was bedeutet das eigentlich? Und ist das fertig verpackte Fleisch wirklich so frisch, wie scheinbar versprochen?

  • 28.09.2023
  • 10:28 Uhr
Anzeige

Frischeprobe: riechen, schmecken, sehen, fühlen

Grundsätzlich kannst du bei allen Speisen eine sensorische (mit allen Sinnen) Prüfung durchführen. Sieht etwas unnatürlich eklig aus oder nicht so wie sonst, kann es verdorben sein. Riecht ein Lebensmittel ungewöhnlich, können sich Bakterien angesiedelt haben.

Fühlen sich bestimmte Lebensmittel anders an oder die Konsistenz hat sich geändert, kann das auch ein Zeichen sein, dass du das nicht mehr genießen solltest. Du kannst das Lebensmittel vorsichtig probieren. Auch hier kann ein abstoßender Geschmack ein Hinweis auf verdorbene Zutaten sein.

Öffnest du Lebensmittel nach dem MHD, kannst du zur Sicherheit immer vorher riechen, schmecken, sehen und tasten.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit kannst du diese 10 Lebensmittel auch noch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum essen:

  1. Nudeln (Hartweizengrieß): Diese Nudeln bestehen aus Grieß, Mehl und Wasser. Wenn du die Packung nicht geöffnet hast, ist die Pasta viele Jahre haltbar. Hast du die Nudeln schon sehr lange im Vorratsschrank, prüfe vorher genau, ob sich Krabbeltiere darin eingenistet haben.
  2. Milch: H-Milch ebenso wie frische Vollmilch kannst du trinken, selbst wenn das MHD überschritten ist. Meist wird Milch erst sauer, bevor sie verdirbt. Selbst die saure Milch wäre noch trinkbar. Ob die Milch gegoren ist, kannst du daran erkennen, dass die Milchpackung aufgebläht ist.
  3. Joghurt: Hebt sich der Deckel beim Joghurtbecher nicht, lässt sich die Milchspeise auch noch mehrere Tage nach dem MHD essen. Das gilt vor allem dann, wenn der Joghurt noch nicht geöffnet wurde.
  4. Salami: Bei Salami handelt es sich wie bei geräuchertem Fleisch um haltbar gemachte Lebensmittel. Du kannst die Wurst also noch über dem MHD essen. Prüfe aber auch hier Konsistenz und Geschmack. Ist die Wurst schimmlig oder schmierig, solltest du sie wegschmeißen.
  5. Gemüse aus Konserven: Ungeöffnetes Gemüse aus Konserven wie Erbsen, Möhren oder Kartoffeln sind viele Jahre haltbar. Es enthält dann vermutlich keine oder nur sehr wenige Nährstoffe, kann aber immer noch für ein leckeres günstiges Gericht verwendet werden. Die meisten Nährstoffe und Vitamine sind aber nicht hitzebeständig (z.Bsp. Gemüse mit viel Vitamin C).
  6. Obst aus Konserven: Ob Pfirsiche, Mandarinen, Himbeeren oder anderes Obst, aus der Dose kannst du es noch weit über dem MHD konsumieren. Solltest du es nicht aufbrauchen, kannst du dein Obst einkochen
  7. Reis: Wie Pasta ist auch Reis nahezu unverwüstlich, wenn er nicht nass wurde und ihn keine Schädlinge angeknabbert haben.
  8. Hülsenfrüchte: Bohnen oder Linsen musst du auf jeden Fall nicht wegwerfen, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde.
  9. Senf: Ist Senf nicht geöffnet, lässt er sich ohne Probleme noch nach dem MHD nutzen.
  10. Brot: Ist Brot nicht schimmelig oder faulig, kannst du es auch dann noch essen, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde. Trockenes Brot lässt sich übrigens wunderbar zu Klößen oder Brotsalat verarbeiten.
Mehr News und Videos
Jugend vs. Profi: Kochduell um den besten Berliner Erbseneintopf in München

Jugend vs. Profi: Kochduell um den besten Berliner Erbseneintopf in München

  • Video
  • 19:09 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group