Bäumepflanzen in Schottland:

Bäume pflanzen hört sich erst einmal ganz nett an. Doch wenn es um Tausende Bäume im unwegsamen Gelände geht, dann zerplatzt das romantische Bild ganz schnell. Kälte, Anstrengung, eine ganze Menge Schlamm und das Leben im Zelt machen deshalb aus dieser Arbeit einen der härtesten Jobs der Welt! 

-          Hauptsaison: November-Juni

-          Verdienst für Anfänger bei 100 € / Tag bzw. 500 € / Woche (5 Tage)

-          Aufgaben: Je mehr Setzlinge ein Arbeiter schafft, desto mehr Geld verdient er auch. 1.000 Bäume am Tag sollten es mindestens sein, 2.000 erreichen die Guten. Bäume wiegen rund 30 kg und die Arbeiter müssen sich tausende Male bücken und mit der richtigen Technik Setzlinge in die matschigen Böden jagen.

-          Herausforderungen: Wegstrecke von 8-10 Kilometer am Tag; oft bücken (geht mit der Zeit auf den Rücken); Akkordarbeit; Wettbewerbsdruck; monotone Arbeit; Gewicht von 30 Kg über mehrere Stunden tragen; Wetter: schlammige Böden, Regen #

Mehr zu den härtesten Jobs

Die härtesten Jobs der Welt

Austern hegen und pflegen

Der Job: Knietief im Wasser Unmengen von Austernsäcken wenden.

Die härtesten Jobs der Welt

Bildergalerie Neuseeland

In der neuseeländischen Metropole Auckland gründete die Familie Howcroft 1997 das Abseilunternehmen "Off the Ledge". Sie sind die ersten Ansprechpartner, wenn es um Arbeiten in extremer Höhe geht.

Die härtesten Jobs der Welt

Fischtrawler Norwegen: Der Arbeitgeber stellt sich vor

Seekrankheit, Arbeit und ein tolles Team. Das erwartet die Kandidaten von "Die härtesten Jobs der Welt" auf dem norwegischen Fischtrawler.
04:19 min

Die härtesten Jobs der Welt

Bildergalerie Norwegen

Fischen in der Barentssee: Bei eisigem Wind und Minusgraden werden täglich tonnenweise Fisch gefangen und verarbeitet. Fließbandarbeit am körperlichen Limit!

Die härtesten Jobs der Welt

Fensterputzen am Hochhaus

Hohe Kunst am dünnen Seil. Schwindelfreiheit, Mut und Durchhaltevermögen sind nötig!