Penny Johnson Jerald wurde am 14. März 1961 in Baltimore, Maryland, geboren. Penny Johnson Jerald ist seit 1982 mit dem Jazz-Musiker Gralin Jerald verheiratet. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter names Danyel. Ihre Karriere startete die Schauspielerin mit kleinen Gastauftritten in Serien wie "General Hospital" oder "Parker Lewis - Der Coole von der Schule".

"24" macht sie zu den "50 mächtigsten Diven"

Penny Johnson Jerald dürfte den meisten bereits als Kasidy Yates in "Star Trek: Deep Space Nine" aufgefallen sein. Doch ihre wohl bekannteste Rolle hatte die Schauspielerin an der Seite von Kiefer Sutherland in "24". Dort spielte sie Sherry Palmer, die Frau des Senators David Palmer. Sie war so gut in ihrer Rolle, dass sie seitdem sogar zu den „50 mächtigsten Diven“ der TV-Geschichte zählt. 2003 schlüpfte sie in die Rolle der ehemaligen Außenministerin der Vereinigten Staaten Condoleezza Rice in DC 9/11: Time of Crisis“, ein TV-Film über die Anschläge vom 11. September.

Seit der 4. Staffel ist sie als Captain Victoria Gates in der Krimiserie Castle zu sehen. Sie war zuvor bei der inneren Abteilung angestellt und ersetzt den verstorbenen NYPD-Chef Roy Montgomery, der von Ruben Santiago-Hudson gespielt wurde. Wegen ihrer starken Persönlichkeit trägt ihre Serienfigur den wenig schmeichelhaften Spitznamen "Iron Gates". Sie möchte ausschließlich mit "Captain" oder "Sir" angesprochen werden.