Anzeige
Freude verschenken

Kreative DIY-Ideen: Weihnachtskarten selber machen

  • Veröffentlicht: 18.12.2023
  • 17:19 Uhr
Kaufen kann jeder! Wie wäre es dieses Jahr mit einer selbstgebastelten Weihnachtskarte?
Kaufen kann jeder! Wie wäre es dieses Jahr mit einer selbstgebastelten Weihnachtskarte?© ArtSys - adobe.stock

Liebevoll gestaltete Weihnachtskarten sind eine ideale Möglichkeit, um wichtigen Menschen gegenüber Liebe und Wertschätzung auszudrücken. Außerdem ist es schon seit vielen Jahrzehnten Tradition, im Dezember festliche Grüße an Freunde und die Familie zu schicken. Doch statt wieder nur die vorgedruckten Karten aus dem Regalständer im Supermarkt zu kaufen, wäre es doch in diesem Jahr eine tolle Idee, selbstgemachte Weihnachtskarten zu verschicken. Ideen und Inspirationen dafür, finden Sie auf dieser Seite.

Anzeige

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Eine kurze Zeitreise: Der Brauch der Weihnachtskarten

  • Darum lohnt es sich, Weihnachtskarten selbst zu verschicken

  • Weihnachtskarten aus Naturmaterialien basteln

  • Weihnachtliche GruĂźkarten gestalten: Ideen zum Basteln mit Kindern

Im Video: Die besten Tipps fĂĽr selbstgemachte Weihnachtskarten

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Eine kurze Zeitreise: Der Brauch der Weihnachtskarten

Die Geschichte der Weihnachtskarte reicht bis ins 19. Jahrhundert zurĂĽck und hat ihre Wurzeln in England. Die erste Weihnachtskarte wird Sir Henry Cole zugeschrieben, einem britischen Beamten und Freund des berĂĽhmten Schriftstellers Charles Dickens. Cole beauftragte den KĂĽnstler John Callcott Horsley, eine Karte mit einem weihnachtlichen Motiv zu entwerfen. Diese Karte wurde im Jahr 1843 gedruckt und als erste kommerzielle GruĂźkarte zu Weihnachten verkauft. Sie trug den Schriftzug: "Merry Christmas and a Happy New Year to You" und zeigte eher romantische Motive mit Ranken und Rosen.

Eine Weihnachtskarte zu dieser Zeit zu kaufen, war echter Luxus. Für den Preis von 1 Schilling pro Karte musste ein Fabrikmitarbeiter einen ganzen Tag lang arbeiten. Die Karten waren damals noch handbemalt. Erst 1870 war die Drucktechnik so weit, dass zu günstigeren Preise höhere Auflagen gedruckt werden konnten. Jetzt kamen auch die typischen Weihnachtsmotive und gefühlvollere Texte dazu.

Schleife
Artikel

Geschenkschleifen binden fĂĽr Weihnachten

Kunstvoll verknotete Bänder sind der Klassiker unter den Geschenkverpackungen. Wir zeigen euch, wie Geschenkschleifen binden funktioniert.

  • 20.02.2018
  • 18:37 Uhr
Anzeige

Darum lohnt es sich, Weihnachtskarten selbst zu verschicken

Persönlich und mit viel Liebe gestaltete Grußkarten zu Weihnahten sind eine besonders wertschätzende Geste. Die investierte Zeit und die Kreativität, die darin stecken, tragen ganz unabhängig vom Kartentext die Botschaft in sich: Du bist mir wichtig! Zudem versetzt allein die Bastelarbeit Sie in eine weihnachtliche Stimmung.

Weihnachtskarten aus Naturmaterialien basteln

Naturmaterialien wie Holz, Tannenzapfen oder Stroh strahlen einen ganz besonders winterlichen Charme aus. Sie erinnern an lange Winterspaziergänge im Schnee, an Eiszapfen an den Dächern und natürlich auch die Weihnachtsgeschichte. An dieser Stelle finden Sie daher einzigartige Ideen, wie Sie aus einfachen Naturmaterialien eigene Weihnachtskarten basteln können. Als Basis für jede Kartenidee dient festes, umweltfreundliches Papier.

Was Sie fĂĽr eine selbstgebastelte Weihnachtskarte brauchen:

✅ Dünne Stöcker

âś… Etwas Filz

✅ Holzknöpfe

âś… Getrocknete Orangenscheiben

✅ Zapfen (z.B. europäische Lärche)

âś… Kleine Tannenzweige

Natur pur: FĂĽr diese Weihnachtskarte können Sie sich in der Natur und in Ihrem Haushalt bedienen. 
Natur pur: FĂĽr diese Weihnachtskarte können Sie sich in der Natur und in Ihrem Haushalt bedienen. © picture alliance / Zoonar
Anzeige

Die Schneemannkarte aus Holzscheiben

Der Schneemann als Symbol für die Winter- und die Weihnachtszeit ist natürlich wunderbar für eine eigene Weihnachtskarte geeignet. Dazu schneiden Sie aus dünnen Stöckern kleine Holzscheiben in unterschiedlichen Größen zurecht und ordnen diese auf der Vorderseite so an, dass sie einen Schneemann ergeben. Die Gesichtszüge können Sie mit einem Stift aufmalen. Holzknöpfe und ein kleiner Filzhut runden die selbstgebastelte Weihnachtskarte ab.

Bunte GruĂźkarte aus allem, was die Natur (oder das Zuhause) hergibt

Um eine Weihnachtskarte aus Naturmaterialien zu basteln, brauchen Sie gar kein besonderes Konzept. Sammeln Sie einfach alles zusammen, was die winterliche Natur hergibt. Ideal sind beispielsweise die kleinen Zapfen der europäischen Lärche, getrocknete Orangenscheiben, Zimtstangen, getrocknete Blumen etc. Arrangieren Sie diese Materialien auf Ihrer Karte und befestigen Sie sie mit einem Band.

Der Kreativität Ihres Kindes sind beim Weihnachtskarten basteln keine Grenzen gesetzt.
Der Kreativität Ihres Kindes sind beim Weihnachtskarten basteln keine Grenzen gesetzt.© Studio Firma/Stocksy - stock.adobe.com
Anzeige

Schlichte Weihnachtskarte mit Christbaummotiv

Mögen Sie keine aufwändigen Verzierungen mit Gold und Glitzer? Dann ist diese Kartenidee vielleicht das Richtige für Sie. Suchen Sie sich dazu einen möglichst gerade, dünnen zweig in der Natur, den Sie mit Heißkleber auf der Karte befestigen. An den Seiten kleben Sie anschließend Tannennadeln fest, sodass das Ensemble die Form eines Weihnachtsbaumes bekommt. Fertig ist die weihnachtliche Grußkarte.

Weihnachtskarte mit geschmĂĽcktem Tannenzweig

Ebenso schnell und einfach lässt sich diese Kartenidee umsetzen. Kleben Sie einen kleinen Tannenzweig auf eine stabile Pappkarte. Diesen können Sie dann mit kleinen Verzierungen schmücken – beispielsweise winzigen Filzkügelchen oder Sternanis.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Noch mehr Weihnachts-DIYs

Weihnachtliche GruĂźkarten gestalten: Ideen zum Basteln mit Kindern

Ob die Patentante, die Nachbarn oder die Großeltern: jeder freut sich über eine Weihnachtskarte, die zusammen mit Kindern kunterbunt gestaltet wurde. Passend für verschiedene Altersgruppen und Bastelfähigkeiten finden Sie an dieser Stelle Ideen für Bastelnachmittage in der Weihnachtszeit, an denen einzigartige Weihnachtskarten entstehen.

Was Sie fĂĽr Karten-Basteleien mit Kindern brauchen:

âś… Farbe (z.B. Fingerfarben)

âś… Alte Socken

âś… Ausstechformen

âś… Bastelmaterialien (Watte, Glitzer, Wackelaugen etc.)

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Kinderzeichnungen oder HandabdrĂĽcke als Weihnachtskarten verwenden

Hat Ihr Kind ein besonders kreatives Bild gezeichnet? Dann vervielfältigen Sie dies doch einfach, verkleinern es auf Kartengröße und kleben es vorne auf die Weihnachtskarte. Kleinkinder lieben es stattdessen, ihre Hände tief in einen Farbtopf zu tauchen und einen Handabdruck auf der Vorderseite der Karte zu hinterlassen. Auch diese Idee für eine selbstgebastelte Weihnachtskarte ist schnell umgesetzt und fordert die Geduld der Kinder nicht unnötig heraus.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Verzierte Socken-Weihnachtskarte basteln

Nehmen Sie alte Socken oder andere ausgemusterte Textilien zur Hand und wählen Sie aus Ihren Backformen ein schönes Motiv wie einen Stern oder einen Tannenbaum aus, den Sie mit einem Stift auf den Stoff übertragen. Lassen Sie das Kind nun die Form ausschneiden und auf die Vorderseite der Karte kleben. Sie können die Karte jetzt noch nach Belieben mit kleinen Watteschneeflocken, Glitzer oder Wackelaugen verzieren.

Fädelkarten mit weihnachtlichen Motiven basteln

Sehr beliebt sind auch Fädelkarten, bei denen Sie Löcher in eine Karte pieken, durch die später ein Faden hindurchgefädelt wird. Ein sehr leicht umzusetzendes Motiv ist der Tannenbaum. Dazu stechen Sie jeweils auf einer horizontalen Ebene zwei Löcher in die Karte. Einen Zentimeter darüber folgen in etwas kleinerem Abstand zwei weitere Löcher usw., sodass sich die Form eines Tannenbaumes ergibt.

Jetzt wird ein Faden durch die entstandenen Löcher gefädelt, und zwar so, dass die Form des Tannenbaums sichtbar wird. Die Spitze darf gerne mit einer kleinen Perle verziert werden.

Niedliche Weihnachtskarten aus FingerabdrĂĽcken basteln

Für sehr kleine Kinder eignet sich diese Bastelidee sehr gut. Zeichnen Sie dazu mit einem Bleistift leicht ein weihnachtliches Motiv auf einer Karte vor. Jetzt darf sich das Kind eine Lieblingsfarbe aussuchen und seine Finger eintauchen. Nach und nach entstehen entlang der Linien nun Fingerabdrücke, die das gewünschte Motiv ergeben. Die Karte können Sie anschließend entweder so belassen oder sie mit Glitzer verzieren.

Bei diesem weihnachtlichen Motiv aus Fingerabdrücken können auch schon die kleinsten Familienmitglieder mitmachen.
Bei diesem weihnachtlichen Motiv aus FingerabdrĂĽcken können auch schon die kleinsten Familienmitglieder mitmachen.© picture alliance / Zoonar
Das könnte Sie auch interessieren
Die besten Last Minute DIY Weihnachtsgeschenke
News

Die besten Last-Minute-DIY-Geschenke

  • 22.12.2023
  • 11:49 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group