Anzeige
Geld sparen und Umwelt schonen

DIY-Weihnachtsbaumalternativen: Festliche Stimmung einfach selber machen

  • Veröffentlicht: 08.12.2023
  • 17:12 Uhr
Der Kreativität sind bei Weihnachtsbaum-Alternativen keine Grenzen gesetzt. 
Der Kreativität sind bei Weihnachtsbaum-Alternativen keine Grenzen gesetzt. © Tetiana Soares - stock.adobe.com

Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Nachhaltige Optionen und Alternativen zum Kauf

  • Der Keinachtsbaum: der nachhaltige Weihnachtsbaum zum selbst gestalten

  • 5 DIY-Weihnachtsbaum-Ideen zum Nachmachen

Anzeige

FrĂĽher war mehr Lametta und ein frisch geschlagener Tannenbaum aus dem Wald auch fester Bestandteil des Weihnachtsfestes. Doch echte Weihnachtsstimmung ist nicht immer an den klassischen Baum gebunden. Ob aus Platzmangel, um Geld fĂĽr Weihnachtsgeschenke zu sparen oder einfach aus GrĂĽnden der Nachhaltigkeit: Hier lesen Sie, wie Sie einen DIY-Tannenbaum fĂĽr Ihr Zuhause einfach selber machen.

Im Video: Die besten DIY Weihnachtsbaum-Alternativen

Anzeige
Anzeige

Nachhaltige Optionen und Alternativen zum Kauf

Jährlich finden in Deutschland allein bis zu 30 Millionen Tannen ihren Weg in die Wohnzimmer, werden festlich geschmückt, bewundert und spätestens Anfang Januar wieder entsorgt. Obwohl das Schmücken des Weihnachtsbaums eine schöne Tradition ist, hat sie ökologisch betrachtet auch ihre Schattenseiten. Das Fällen der Bäume ist in Bezug auf Nachhaltigkeit problematisch. Daher gibt es mittlerweile verschiedene Alternativen zum klassischen Weihnachtsbaum, die aus Holz, Metall oder Plastik hergestellt sind.

"Schrauben, sägen siegen": Weihnachtsbaumkauf
News

Der Weihnachtsbaum-Guide

Der Weihnachtsbaumkauf: Ratgeber für Stammgäste

Der besinnliche Heiligabend hängt an einem dünnen Ast, wenn irgendwas mit dem Weihnachtsbaum nicht stimmt. Alles steht und fällt mit diesem Tannen-Guide, der die wichtigsten Fragen beantwortet.

  • 19.12.2022
  • 09:44 Uhr
Anzeige
Anzeige

Vor- und Nachteile eines echten Tannenbaumes

Echte Tannenbäume haben etwas Festliches und sind für viele Menschen ein fester Bestandteil ihrer Weihnachtstradition. Der natürliche und frische Duft der Tannenzweige lässt sich auch mit dem besten Raumspray nicht nachahmen. Allerdings brauchen die Bäume auch Jahre, um zu wachsen, stehen dann nur ein paar Wochen im Wohnzimmer und werden nach dem Fest entsorgt. Damit geht ein erheblicher Ressourcenverbrauch einher, denn es braucht Wasser, Pestizide und Düngemittel, um einen echten Tannenbaum schnell wachsen zu lassen. Schlussendlich kosten echte Christbäume auch Geld. Eine 1,80 Meter hohe Tanne schlägt im Durchschnitt mit knapp 40 Euro zu Buche. Dieses Geld können Sie dauerhaft sparen, wenn Sie auf wiederverwendbare und nachhaltige Optionen setzen.

Nachhaltigkeits-Tipp: Baum im Topf mit Wurzeln kaufen

Wer auf einen echten Tannenbaum nicht verzichten, aber auch nicht jedes Jahr eine Tanne entsorgen möchte, kann den Baum auch im Topf kaufen. Im Frühjahr wird der Baum dann einfach im Garten ausgepflanzt. Wer keinen Garten hat, der kennt vielleicht jemanden, der sich über eine neue Tanne freuen würde.

Ein Baum im Topf kann nach den Feiertagen gepflanzt werden, weiter wachsen und in den folgenden Jahren erneut als Weihnachtsbaum genutzt werden.
Ein Baum im Topf kann nach den Feiertagen gepflanzt werden, weiter wachsen und in den folgenden Jahren erneut als Weihnachtsbaum genutzt werden.© Pixel-Shot - stock.adobe.com
Anzeige
Anzeige

Der Keinachtsbaum: der nachhaltige Weihnachtsbaum zum selbst gestalten

Ein echter Weihnachtsbaum, der doch keiner ist: Bei dem Keinachtsbaum handelt es sich um einen modularen Holzständer mit Löchern, in die frische Tannenzweige gesteckt werden. Die Idee dahinter ist die, dass den Tannenbäumen dadurch nur einzelne Zweige entnommen werden, ohne sie dabei zu fällen. Die Zweige werden so angeordnet, dass unten die größten und oben die kleinsten Zweige eingesteckt werden. So entsteht die typische Tannenform und die ganze Familie hat noch Spaß beim Aufbau. Das Schnittgrün kann direkt online beim Anbieter bestellt oder selbst zusammengetragen werden.

Bei dieser Variante eines DIY-Weihnachtsbaumes müssen Sie nur die Tannenzweige kaufen und können ordentlich Geld sparen.
Bei dieser Variante eines DIY-Weihnachtsbaumes mĂĽssen Sie nur die Tannenzweige kaufen und können ordentlich Geld sparen.© fascinadora - stock.adobe.com

5 DIY-Weihnachtsbaum-Ideen zum Nachmachen

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und einen Weihnachtsbaum können Sie aus nahezu allen Materialien und Gegenstände im Haus zusammensetzen. Dabei muss der Baum auch nicht zwingend die Form einer Tanne haben – alles ist möglich. Im Folgenden finden Sie einige Weihnachtsbaum-Ideen und Inspirationen, wie Sie auch ohne echte Tanne Weihnachtszauber in Ihr Wohnzimmer bekommen.

Anzeige

Der minimalistische Tannenbaum aus Holzbrettern

Ein wahrer Eyecatcher ist dieser Baum, den Sie aus schlichten Holzbrettern zusammenbauen können. Skizzieren Sie Ihren Weihnachtsbaum zunächst auf einem Blatt Papier, um eine Vorstellung von der gewünschten Form und Größe zu bekommen. Entscheiden Sie dabei, wie viele Ebenen Ihr Baum haben und wie groß er etwa werden soll. Im Baumarkt lassen Sie nun Bretter in verschiedenen Größen zuschneiden, und zwar so, dass jede Ebene kleiner ist als die darunterliegende. So entsteht am Ende die Form des Weihnachtsbaumes. Sie können die Bretter entweder in Naturfarbe belassen, sie vorab grün oder in einer anderen Farbe anmalen oder beizen.

Als Ständer benötigen Sie eine stabile Steinplatte, damit der Baum einen festen Halt hat. Die Bretter nageln Sie dann einfach an den Enden übereinander und ordnen sie Ebene für Ebene versetzt an. Verzieren Sie Ihren Holz-Weihnachtsbaum nach Belieben mit Lichterketten, Christbaumschmuck oder anderen Deko-Elementen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Der Ast-Weihnachtsbaum fĂĽr die Wand

Wer nicht viel Platz für einen großen Tannenbaum hat, der kann sich auch einfach einen DIY-Christbaum aus Ästen gestalten. Das Projekt können Sie gleich noch mit einem ausgedehnten Waldspaziergang verbinden. Sammeln Sie Äste in unterschiedlicher Länge und Dicke oder schneiden Sie diese mit einer Astsäge zu. Die Kanten sollten Sie gut abschleifen, damit sich niemand verletzt. Ordnen Sie die Äste in aufsteigender Reihenfolge an, wobei der längste Ast unten und der kürzeste oben ist. Legen Sie die Äste so, dass sie die Form eines Weihnachtsbaumes bilden. Verbinden Sie die Äste jetzt mit einem Juteband oder einer Schnur miteinander.

Sie können Ihren DIY-Weihnachtsbaum für die Wand jetzt frei dekorieren – mit Lichterketten, kleinen Kugeln, Sternen, Süßigkeiten oder Schleifen. Finden Sie einen schönen Platz für den Baum – auch im nächsten Jahr können Sie sich wieder daran erfreuen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Der BĂĽcher-Weihnachtsbaum fĂĽr Leseratten

Echte Bücherwürmer kennen das Problem: Irgendwann ist auch das größte Bücherregal mal zu klein und es sind kaum noch freie Flächen für die wachsenden Bücherstapel vorhanden. Warum dann nicht einfach einen wiederverwendbaren Tannenbaum aus den Klassikern der Weltliteratur errichten? Dazu wählen Sie einfach verschiedene Bücher aus Ihrem Regal aus und setzen sie zu einem Stapel zusammen, der nach oben hin immer kleiner wird. Die herausstehenden Bücherenden sind eine ideale Fläche, um dort kleine zweige, Weihnachtsfiguren, Strohsterne oder andere Dekoration zu verteilen. Eine Lichterkette, die einmal um den Stapel herumgewickelt wird, ist natürlich Pflicht.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter auĂźerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Weihnachtsbaum aus Metall gestalten

Eine ebenso kreative wie nachhaltige Weihnachtsbaum-Alternative sind Modelle aus Metall. Das Grundgerüst können Sie in unterschiedlichen Formen im Handel kaufen. Wer ambitioniert ist und einen Metallschneider in der heimischen Werkstatt hat, kann sich Metallstangen natürlich auch selbst zuschneiden. Der ungeschmückte Metall-Weihnachtsbaum wirkt natürlich noch kalt und wenig festlich. Ein paar Lichterketten und bunte Kugeln später haben Sie einen festlichen Eyecatcher im Raum geschaffen.

DIY-Weihnachtsbaum aus einer Holzleiter bauen

Haben Sie vielleicht noch eine zweiseitige Klappleiter im Schuppen stehen? Wunderbar, dann wird daraus in diesem Jahr Ihr Weihnachtsbaum. Dieser Weihnachtsbaum ist die schnelle Variante, die weder Zeit noch Geld kostet. Einfach die Leiter an der gewünschten Stelle im Raum platzieren und schmücken. Auf den einzelnen Sprossen können Sie Figuren aufstellen und von oben an Bändern in unterschiedlicher Länge Kugeln aufhängen. Platz für die Geschenke gibt es unter diesem kreativen DIY-Weihnachtsbaum auch noch.

Wer den Aufwand scheut, kann eine aufgestellte Holzleiter kurzerhand in einen Weihnachtsbaum umfunktionieren.
Wer den Aufwand scheut, kann eine aufgestellte Holzleiter kurzerhand in einen Weihnachtsbaum umfunktionieren.© Westend61 GmbH
Das könnte Sie auch interessieren
Windspiel
News

DIY-Windspiel basteln: Klangerlebnisse zum Selbermachen

  • 08.02.2024
  • 08:26 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group