Anzeige
Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Waldbeereneis mit Topfenkuchen

Dieses Dessert bringt selbst Sternekoch Frank Rosin zum Schmelzen.

Anzeige

ZUBEREITUNG

  • Vorbereitungszeit 40 Min
  • Zubereitungszeit 10 Min
  • Gesamtzeit 50 Min

300 g

gemischte Waldbeeren

1

Creme Fraîche

1 Päckchen

Vanillezucker

160 g

Honig

1 handvoll

Kokosraspel

1 kg

Quark

6

Eier

1 Päckchen

Vanillezucker

0.5

Vanilleschote

2

Zitronen

400 g

Zartbitterschokolade

Die gefrorenen Waldbeeren mit Vanillezucker, Creme Fraîche und Honig in einen ThermoMix geben und cremig mixen. In einem Metallbehälter einfrieren.

Den Quark in eine Schüssel geben. Eigelb und Eiweiß voneinander trennen. Das Eigelb verrühren und zu dem Quark geben. Das Eiweiß zu Eischnee verquirlen (Ein wenig Zucker dazugeben, damit eine schöne cremige Masse entsteht). Den fertigen Eischnee unter die Quarkmasse heben – ein Paket Vanillezucker dazugeben. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark ebenfalls in der Quarkmasse gut verteilen. Die Schalen der Zitronen raspeln und die Zitrone dann ausdrücken (Achtung: nicht zu viel von der Zitronenschale abraspeln, das weiße Fruchtfleisch enthält viele Bitterstoffe!). Zudem die Zitronenschale und den Saft mit dem Quark vermischen. Zum Schluss eine Prise Salz hinzufügen. Diese Masse auf einem Backblech, das zuvor mit Backpapier ausgelegt wurde, gleichmäßig verstreichen. Im Ofen goldbraun backen lassen.

Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und auf dem Desserttellern einen Schokoladenspiegel ausbreiten. Ein Stück Topfenkuchen auflegen. Das Waldbeereneis in Kugeln portionieren und in Kokosraspeln wälzen. Die Kugel ebenfalls auf dem Teller anrichten und mit frischer Minze verzieren.

Rezept zu Waldbeereneis mit Topfenkuchen von Frank Rosin als PDF zum Ausdrucken


© 2022 Seven.One Entertainment Group