Anzeige
Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Vanillepudding selber machen: So geht's

Klassisch aber nie langweilig: Frank Rosin weiß wie ein guter Vanillepudding sein muss.

Anzeige

1 Packung

Beeren der Saison

0,5 Liter

Milch

1

Vanillestange

50 g

Zucker

1 Prise

Salz

50 g

Speisestärke

1

Ei

400 ml

Sahne

200 g

Kuvertüre, Zartbitter

2 TL

frisch geriebener Ingwer

4 cl

Rum

  • Vorbereitungszeit 5 Min
  • Zubereitungszeit 10 Min
  • Gesamtzeit 15 Min
Gibt dem Vanillepudding seinen typischen Geschmack: die Vanilleschote
Gibt dem Vanillepudding seinen typischen Geschmack: die Vanilleschote© Fotolia

ZUBEREITUNG in 4 Schritten

1. Für den Vanillepudding zunächst die Milch in einem großen Topf erhitzen. Die Vanilleschote längs auftrennen und das Mark mit der stumpfen Kante eines Messers herausschieben. Sowohl das Mark als auch die geleerte Vanillestange zur Milch geben (ergibt einen kräftigeren Geschmack) und mit einer Prise Salz würzen.

2. Nun die Speisestärke mit etwas Milch verrühren, das Ei trennen und das Eiweiß mit etwas Zucker zu Eischnee schlagen. Anschließend die Sahne steif schlagen und unter den Eischnee heben.

Mit Eischnee verfeinert, wird der Pudding besonders fluffig.
Mit Eischnee verfeinert, wird der Pudding besonders fluffig.© Fotolia

3. Kocht die Milch, den Topf von der Platte nehmen und die angesetzte Speisestärke unter ständigem Rühren in die Milch geben. Die Milch noch einmal kurz aufkochen lassen, das Eigelb unterrühren und den Vanillepudding anschließend wieder von der Herdplatte nehmen.

4. Nun noch den Sahne-Eiweiß-Mix unter den Pudding rühren und kalt stellen, damit er fest werden kann – Naschen ist natürlich erlaubt.

5. Zum Schluss im Wasserbad die Kuvertüre schmelzen und mit dem geriebenen Ingwer und dem Rum verfeinern. Essen Kinder mit, lassen Sie Rum oder beide Zutaten einfach weg.

Tipp: Mit frischen Beeren der Saison bekommt der Nachtisch-Klassiker eine fruchtige Note – von den Vitaminen ganz zu schweigen.

GUTEN APPETIT!

Fazit: Selbst gemachter Vanillepudding ist kein Vergleich zu Fertigprodukten aus dem Supermarkt – denn hier haben Sie selbst in der Hand, was im Topf landet. Wer's weniger süß mag, nimmt nicht so viel Zucker, wer kräftiges Vanillearoma liebt, mehr Vanillemark. Ansonsten ist die Zubereitung kinderleicht und in einer Viertelstunde erledigt. Der perfekte Nachtisch fürs Familienessen.

Anzeige
Anzeige

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten, hier:

http://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-leben-taeglich/videos/2013239-der-vanille-auf-der-spur-clip

http://www.kabeleins.de/tv/rosins-restaurants/videos/66-rosins-rezept-herrencreme-clip

http://www.kabeleins.de/tv/mein-lokal-dein-lokal/videos/201557-spontan-dessert-clip

http://www.kabeleins.de/tv/mein-lokal-dein-lokal/videos/201557-spontan-dessert-clip


© 2022 Seven.One Entertainment Group