Anzeige
Deftige Käse-Ei-Knödel: Rezept aus Rosins Restaurants

Parmesan-Rührei-Knödel

© sixx.de

Aus Toastbrot, Parmesan und Eiern zaubert Frank Rosin kleine deftige Knödel. In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt und mit Video erklärt.

Anzeige

Parmesan-Rührei-Knödel: Rezept und Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 35 Min
  • Zubereitungszeit 15 Min
  • Gesamtzeit 50 Min

370 g

Toastbrot

300 g

Parmesan

100 ml

Milch

4

Eier

1 Prise

frisch geriebene Muskatnuss

5 Prisen

Salz

2 EL

Speisestärke

1

Schalotte

1 EL

neutrales Öl

2 Liter

Gemüsebrühe

100 g

Butter

0,5 Bund

Schnittlauch

Schritt 1: Knödelteig herstellen

Für ein Wasserbad einen großen Topf einige Zentimeter hoch mit Wasser füllen und bei niedriger Hitze erwärmen. Inzwischen das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Den Parmesan in grobe Späne hobeln. Die Milch etwas mehr als handwarm erhitzen und mit 2 Eiern verquirlen. Die Milch mit Muskat und Salz würzen. Die Toastbrotwürfel in eine Metallschüssel geben und die Speisestärke darübersieben. Mit der Eiermilch begießen und 250 g Parmesan dazugeben. Die Zutaten mit den Händen gut vermischen.

Schritt 2: Knödelmasse warmhalten

Die Schüssel mit der Masse auf das warme Wasserbad stellen.

Schritt 3: Schalotten anschwitzen

Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalottenwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.

Schritt 4: Rührei braten

Die beiden übrigen Eier verquirlen, mit Salz leicht würzen, in die Pfanne zur Schalotte gießen und zu Rührei braten.

Schritt 5: Rührei zur Knödelmasse geben

Das Rührei zur Knödelmasse geben und mit den Händen untermischen – dabei aufpassen, dass der Schüsselboden im Wasserbad nicht zu warm geworden ist. Alternativ die Toastbrotmasse in eine andere Schüssel umfüllen und dort weiterkneten.

Schritt 6: Knödel abschmecken

Die Masse nach Belieben mit mehr Salz und Muskatnuss abschmecken. Beiseitestellen und 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 7: Gemüsebrühe erhitzen

Die Gemüsebrühe in einem weiten Topf erhitzen – sie muss sieden, darf aber nicht kochen.

Schritt 8: Knödel formen

Mit leicht angefeuchteten Händen aus der Knödelmasse 16 gleich große Knödel (ø etwa 5 cm) formen.

Schritt 9: Knödel ziehen lassen

Die Knödel vorsichtig in die heiße Gemüsebrühe gleiten lassen und darin bei niedriger Hitze etwa 8 Minuten ziehen lassen.

Schritt 10: Nussbutter herstellen

In dieser Zeit die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis die sich absetzende Molke zu bräunen beginnt und die Butter nussig duftet. Den Topf vom Herd ziehen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

Schritt 11: Anrichten

Die Parmesan-Rührei-Knödel abgetropft auf Teller verteilen, großzügig den übrigen Parmesan aufhäufen, mit Nussbutter begießen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Franks Tipp:

Knödel können z.B. mit Rote Bete verfeinert werden: Dazu vorgegarte Rote Bete sehr fein würfeln und in den Teig geben. Diese Knödel in einem Sud aus Gemüsebrühe, Rote-Bete-Saft und 1 Spritzer Essig gar ziehen lassen.

Mehr Informationen
Knödel Chips
Rezept

Knödel Chips

  • 27.04.2021
  • 17:52 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group