Anzeige
Spanische Küche

Rebhuhn, Kartoffelpüree, Pflaumenjus, Pflaumenchutney

Spanisches Rebhuhn, Kartoffelpüree, Pflaumenjus, Pflaumenchutney
Spanisches Rebhuhn, Kartoffelpüree, Pflaumenjus, Pflaumenchutney© Kabel Eins

Rebhuhn mit Kartoffelpüree, Pflaumenjus mit Cognac und Wein und  Pflaumenchutney mit getrocknetem Dörrobst

Anzeige

In diesem Rezept wird die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt.

Rebhuhn mit Kartoffelpüree, Pflaumenjus und Pflaumenchutney

  • Vorbereitungszeit 35 Min
  • Zubereitungszeit 80 Min
  • Gesamtzeit 115 Min

Zutaten

Zutaten Sauce

5

frische Pflaumen, entkernt

5

getrocknete Pflaumen, entkernt

1 Zweig

Thymian

1 Schuss

Cognac

1 Schuss

Portwein

1 Schuss

Rotwein

4 EL

Zucker

400 ml

Bratensauce

Zutaten Püree

2-3

mittelgroße Kartoffeln

1 Zehe

Knoblauch

250 ml

Sahne

100 ml

Gemüsebrühe

etwas

Muskatnuss

nach Belieben

Salz

nach Belieben

Pfeffer

1/2 piece

Butter

Zutaten Rebhuhn

4

Rebhühner (je 300 - 350 g)

etwas

Öl

nach Belieben

Thymian

nach Belieben

Salz

nach Belieben

Pfeffer

nach Belieben

Rosmarin

Zutaten Pflaumenchutney

500 g

Zucker

150 ml

Rotwein

1 Schuss

Cognac

200 g

getrocknete Pflaumen

50 g

getrocknete Feigen

50 g

getrockneter Apfel

50 g

getrocknete Aprikose

Zubereitung Püree:

  1. Schritt 1 / 1

    Die Kartoffeln schälen, kleinschneiden und im Salzwasser weichkochen. Die Sahne mit der Brühe und dem Knoblauch aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die weichgekochten Kartoffeln nun abseihen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Nach und nach das Sahnegemisch sowie die Butter dazugeben, bis eine schöne Konsistenz entstanden ist.

Zubereitung Sauce:

  1. Schritt 1 / 1

    Einen Topf erhitzen und den Zucker zu einem Karamell werden lassen. Die getrockneten sowie die frischen entkernten Pflaumen nun dazugeben und mit den Spirituosen ablöschen. Nun die Bratensauce dazugeben und das Ganze reduzieren lassen, indem man die Flüssigkeit bei mittlerer Hitze langsam einkochen lässt. Die Sauce mit einem Stabmixer gut aufmixen und ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bitte beachten, dass die Sauce nicht zu süß werden sollte. Nach Bedarf kann die Sauce jetzt noch passiert werden, aber ich empfehle die Stückchen der Pflaume mit in der Sauce zu lassen.

Zubereitung Rebhuhn:

  1. Schritt 1 / 1

    Das Rebhuhn mit Salz, Pfeffer und etwas Öl marinieren. In den Bauch des Rebhuhns können Thymian und Rosmarin sowie etwas Salz und Pfeffer gegeben werden. Unter die Haut, die mit dem Finger leicht gelöst werden kann, etwas von der Pflaumencreme/Pflaumenchutney spritzen. Nun das Rebhuhn von allen Seiten gut anbraten und bei 80 Grad für 20 Minuten in den Ofen schieben. Jetzt muss das Rebhuhn kurz ruhen und nochmals kurz nachgebraten werden, um eine knusprige Haut zu kriegen. Alternativ kann das Rebhuhn auch im Nachhinein flambiert werden.

Zubereitung Pflaumenchutney

  1. Schritt 1 / 1

    Einen Topf erhitzen und den Zucker darin zu Karamell werden lassen. Alle getrockneten Früchte dazugeben und diese gut im Karamell umrühren. Nun mit den Spirituosen ablöschen und gut weichkochen lassen. Die weichgekochten Früchte nun in einen Mixer geben und mit Gemüsebrühe zur gewünschten Konsistenz aufmixen. Tipp: Das Chutney sollte nicht so flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Hierbei hilft die Zugabe von Gemüsebrühe. Einfach nach und nach etwas Gemüsebrühe während des Mixens dazugeben - nicht zu viel gleich am Anfang.

Weitere Huhn-Gerichte:
GoG_Brokkoli&Cola1
Rezept

Brokkoli-Huhn mit Kartoffelchips

  • 12.11.2018
  • 15:01 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group