Anzeige
Küche, Flur, Wohnzimmer

Ordnung leicht gemacht: Putztricks für deinen Haushalt

  • Aktualisiert: 13.03.2023
  • 18:20 Uhr
  • Alena Brandt

Das Wichtigste in Kürze

  • Essig entfernt für dich über Nacht den Kalk am Wasserhahn.

  • Angebrannte Essenreste im Kochtopf lösen sich im Nu mit Cola.

  • Bei manchen Menschen sieht es immer aufgeräumt aus? Weiter unten erfährst du den Trick.

  • Zitronen sind Wundermittel im Haushalt. Sie eignen sich auch zum Putzen.

  • Die Japanerin Marie Kondo gilt als Aufräum-Queen. Wir testeten ihre KonMari-Methode - auch gegen Chaos im Kleiderschrank.

  • Im Clip: So klappt der Frühjahrsputz ganz leicht.

Anzeige

Im Haushalt türmen sich die Arbeiten, aber du hast nur wenig Zeit zum Putzen? Kein Problem. Manchmal brauchst du nur eine gute Planung und mit ein paar Tricks sieht die Wohnung aus wie neu. Kalk in Küche und Badezimmer, schmutzige Fenster und angebrannte Töpfe können sich verabschieden - und du kommst dabei nicht einmal ins Schwitzen. Nur ein bisschen lesen musst du vorher. Aber das Zeitinvestment zahlt sich aus.

Kommt in die Tüte! Wundermittel gegen Kalk am Wasserhahn

Die Wasserhähne entkalken: Das ist eine typische Arbeit im Haushalt, die viele Leute gerne aufschieben. Es muss ja nicht sofort sein, noch fließt das Wasser - so lautet oft die Ausrede. Dabei gibt es einen einfachen Hack, mit dem du Kalkablagerungen über Nacht entfernst. Dafür nimmt der Wasserhahn ein Bad in Essig. So geht's:

  1. Lege einen Gefrierbeutel oder eine andere wasserdichte Plastiktüte bereit. Alternativ funktioniert als Hilfsmittel auch ein Luftballon.
  2. Fülle nun Essig oder Essigessenz in die Tüte. Essig ist ein gutes und günstiges Hausmittel zum Entkalken.
  3. Stülpe die Tüte über den Wasserhahn und befestige sie mit einem Gummi.
  4. Dann lässt du so viel Wasser einlaufen, bis der Wasserhahn mit der Düse vorne komplett in dem Essig-Wasser-Gemisch badet. Das Essig-Wasser-Verhältnis sollte ungefähr 1:1 betragen. Bei Essigessenz wähle ein Verhältnis von etwa 1:4.
  5. Jetzt lässt du die Zeit für dich arbeiten und alles über Nacht einwirken.
  6.  Am nächsten Morgen hat sich der Kalk gelöst. Nimm die Tüte einfach ab und lass den Wasserhahn kurz und kräftig laufen.
Anzeige
Anzeige
Auch Zitronen helfen gegen Kalk
05.03.2018

Top 5 Zitronen- Tricks

Sauer macht bekanntlich lustig. Aber kann sauer auch sauber machen? Was ist dran an der Geschichte vom Alleskönner Zitrone? Kalk entfernen? Verbrannte Töpfe retten? Als Deo?

  • Video
  • 07:01 Min
  • Ab 12

Cola-Trick bei angebrannten Töpfen

So ein Ärger! Du hast kurz nicht aufgepasst und schon sind die Nudeln im Topf angebrannt, die du dir doch eigentlich nur schnell aufwärmen wolltest. Jetzt musst du den Topf ewig schrubben - denkst du. Bevor du das tust: Schau mal in deinem Kühlschrank nach, ob du noch etwas Cola findest. Davon kannst du so viel in den Topf schütten, bis der Boden bedeckt ist. Und jetzt? Ab aufs Sofa. Du entspannst dich, während die Cola für dich arbeitet. Lass die Cola mindestens eine halbe Stunde einwirken. Die Säure in dem Getränk löst angebrannte Speisereste vom Topf. Wenn du die Cola dann abschüttest. Kannst du den Topf im Nu mit Schwamm und Spülmittel reinigen. Die Kruste löst sich dann wie von selbst.

Anzeige

Niemals leere Hände: So sieht es immer aufgeräumt aus

Wir wandern ständig in unserer Wohnung umher: Weil wir auf die Toilette müssen, uns einen Kaffee kochen oder beim Telefonieren. Nutze solche Gänge, um direkt aufzuräumen. Sprich: Gehe nicht mit leeren Händen durch die Wohnung. Nimm direkt deine Kaffeetasse mit zur Geschirrspülmaschine. Wenn du ins Badezimmer gehst, nimm gleich deine Schmutzwäsche mit. Wenn du deine gewohnten Gänge gleich zum Aufräumen nutzt, sparst du Zeit.

Es kostet dich nur wenige Sekunden, Dinge mitzunehmen. Insgesamt sieht deine Wohnung dadurch immer ordentlich aus. Und du musst weniger aufräumen. Noch ein Tipp: Stell die Dinge immer direkt an den richtigen Platz. Alles, was du mehrfach in die Hand nimmst, bedeutet Extra-Arbeit.

Anzeige

Aufräumen mit den Tricks von Marie Kondo

Mit der Methode der japanischen Aufräum-Queen Marie Kondo gehst du beim Aufräumen nach einer klaren Reihenfolge vor. Und die sieht so aus:

  1. Kleidung: Zuerst sammelst du alle Kleidungsstücke aus der Wohnung und tust sie auf einen Haufen. So bekommst du einen Überblick über deinen Besitz. Und du erfährst eine Art Schock-Konfrontation: So viel habe ich? Diese Erkenntnis hilft beim Aussortieren. Alle Teile, die keine Freude bereiten kommen in die Alt-Kleidersammlung oder zum Kleider-Kreisel. Was zurück in den Schrank kommt, wird nach japanischer Technik gefaltet - und zwar so, dass es steht. Mehr dazu siehst du oben im Clip.
  2. Bücher: Auch hier gilt der Grundsatz, dass nur bleibt - was Freude bereitet.
  3. Dokumente: Deine Papiere ordnest du nach folgenden Punkten: A) Was für immer bleibt wie etwa die Geburtsurkunde B) Was temporär bleibt wie ein Mietvertrag C) To-do - alles, was noch bearbeitet werden muss.
  4. Kleinkram: Überfülle deine Schubladen nicht. Du solltest auf einen Blick sehen, was darin liegt.
  5. Emotionales: An manchen Dingen hängst du einfach? Das geht fast jedem Menschen so. Aber auch Abschieds-Momente befreien. Nutze das Ausmisten, um dich neu zu definieren und zu klären, was dir wirklich wichtig ist.
Anzeige
Tipps für mehr Ordnung im Kühlschrank
Kühlschrank-Ordnung
News

Obst, Gemüse, Fleisch und Co.

Ordnung im Kühlschrank: So geht's richtig

Schon gewusst? Mit der richtigen Kühlschrank-Ordnung könnt ihr eure Lebensmittel länger haltbar machen. Dadurch landet nicht nur weniger Essen im Müll – ihr könnt außerdem noch Energie sparen! Was kommt wohin und welche Lebensmittel sollten gar nicht in den Kühlschrank? Die Antworten gibt's hier.

  • 14.03.2023
  • 18:07 Uhr

Effektiv Fenster putzen

Die Sonne ist verräterisch: Ihre Strahlen zeigen erbarmungslos, dass du deine Fenster schon lange nicht geputzt hast. Zeit für mehr Durchblick! Mit diesen Tricks putzt du wie ein Profi:

  1. Es ist trübes Wetter: Dann ist das die beste Zeit für den Fensterputz. Bei Sonnenschein hast du sowieso etwas Besseres vor, oder? Gut so, denn bei Sonne trocknen die Scheiben zu schnell und werden nicht richtig sauber.
  2. Einen Schuss Essig gegen Streifen! Vermeide Streifen auf den Fenstern, sonst kannst du sie bald wieder putzen. Gib dafür etwas Essig ins Putzwasser.
  3. Auch bewährt: Der Zwiebel-Trick. Schneide eine Zwiebel auf und reibe mit der offenen Seite deine Fenster ein. Zwiebeln enthalten Aminosäuren, die Schmutz lösen. Anschließend wischst du mit Zeitungspapier über das Fenster. Du hast Angst vor Tränen in den Augen? Dann nimm einen Schluck Wasser und behalte ihn im Mund. So tränen deine Augen auch beim Zwiebelschneiden nicht.

So bekommst du mehr Motivation zum Putzen

Musik motiviert! Mit der richtigen Playlist putzt es sich gleich viel besser. Wähle deine Lieblingsmusik - am besten schnelle Beats und gute Laune-Musik. Schmuse-Songs kannst du später zum Entspannen wieder hören.

Tierhaare entfernen: Diese Helfer sind echt anziehend

Wir lieben unsere Vierbeiner. Klar! Wenn sie sich nur nicht so haaren würden. Daran lässt sich allerdings wenig ändern - aber gegen die Tierhaare in der Wohnung und an deiner Kleidung kannst du etwas tun. 

  • In der Wäsche: Gib Antifussel-Bälle mit in die Wäsche, wenn Tierhaare an deiner Kleidung kleben. Auch Nylonstrumpfhosen ziehen die Haare an.
  • Wenn der Staubsauger versagt: Mikrofasertücher wirken anziehend auf Tierhaare. Feuchte sie nur leicht an - und dann kannst du damit Haare von Sofa, Teppich und Co. entfernen.
  • Ein Gummihandschuh wirkt ebenfalls Wunder gegen Tierhaare. Damit kannst du auch Haare von deiner Kleidung entfernen. Tipp: Leicht anfeuchten und in Kreisen über die Kleidung reiben.
Das könnte dich auch interessieren
Putzen wie bei Oma: Reinigen mit Hausmitteln
News

Backpulver, Cola & Co: Putzmittel die jeder Zuhause hat

  • 17.03.2023
  • 11:22 Uhr
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group