Horror- und Gruselfilme

Horror, Gänsehaut und derbe Schocks! Hier haben wir Highlights und Kultperlen des Horror-Genres für Sie aufgelistet: Von den Grusel-Klassikern der Stummfilmzeit bis zu den Zombie- und Splatterfilmen von heute finden Sie eine große Auswahl an Horrorfilmen bei uns. Mit Hilfe von Trailern, Filmbeschreibungen und Zitaten können Sie abschätzen, welcher Gruselfilm sich für Sie lohnt oder nicht.

Geschichte des Genres

Inzwischen längst klassische Horrorgestalten wie Frankensteins Monster oder Dr. Jekyll & Mr. Hyde waren meistens Roman-Vorlagen entnommen. In den 30er Jahren erlebte das Genre seine erste Blüte und kam in den 60ern durch die ebenso kultigen wie billigen Remakes der Hammer-Studios in den zweiten, sehr bunten Frühling. Die erfolgreichste Gruselfigur ist bis heute ein Adeliger mit spitzen Zähnen: Draculas Blutdurst ist unstillbar, ebenso wie der seiner bissigen Verwandtschaft.

Realitätsnäher ist die Bedrohung durch Tiere, die wir alle kennen: "Die Vögel", "Der weiße Hai" und sogar Ratten oder Spinnen gingen zum Angriff über. Recht fantastisch sind wieder überdimensionierte Monster wie "King Kong" oder "Godzilla", die zur Gefahr für die Großstädte dieser Welt wurden.

Ganz und gar unberechenbar sind die Gänsehaut-Garanten der anderen Seite: Geister, Dämonen und Teufel machen im Kino vor allem Kindern und Jugendlichen das Leben schwer, weil diese angeblich einen sechsten Sinn für das Übersinnliche haben. Da kann oft nur der Exorzist weiterhelfen.

Von der Pubertät geplagte Teenager trifft es auch im Slasherfilm mit schöner Regelmäßigkeit: Michael Myers, Freddy Krueger und Jason jagen vorzugsweise Nachwuchs-Schönheiten, deren gut entwickelter Brustkorb das Volumen für lang anhaltendes Kreischen verspricht.

Bei den blutigen Messerspielen der Schlitzer wird viel der Fantasie des Zuschauers überlassen, im Splatterfilm wird er aber bis ins Detail ins Bild gesetzt. Da quellen die Gedärme, dass es dem hartgesottenen Horrorfan eine Freude und den Zensoren ein echtes Grauen ist. Splatterwerke, die den Index zieren, sind aber rar geworden, seitdem sogar Blutorgien wie Quentin Tarantinos „Kill Bill Vol. 1“ die Zensur erfolgreich passiert konnten.

Sie sehen schon: Das Horror-Genre ist sehr weitläufig – da ist also bestimmt auch für Sie etwas dabei!