Geschichte der Serie

Nebel wabern durch London, und ein Mensch stirbt unter mysteriösen Umständen. War der Täter "Der Hexer", "Der Frosch mit der Maske" oder "Der Grüne Bogenschütze"? Der Name des britischen Schriftstellers Edgar Wallace steht für deutsche Schwarzweiß-Krimis in Serie, in denen sich Stars wie Joachim Fuchsberger, Lil Dagover, Karin Baal und Klaus Kinski in düsteren Schlössern und einsamen Landhäusern gruselten. Zwischen 1959 und 1972 entstanden 38 Filme, die zur Reihe gerechnet werden. Damals von der seriösen Filmkritik weitestgehend verrissen, sind die kultigen Krimi-Reißer auch heute noch spannend und höchst unterhaltsam. Kein Wunder, dass ihnen Stars von heute mit Filmen wie "Der Wixxer" huldigen!

So wie damals die Filme entstanden übrigens zuvor auch schon die literarischen Vorlagen: am Fließband. Edgar Wallace war immens geschäftstüchtig und machte mit seinen in manchmal nur vier Tagen fertig gestellten Krimis Millionen. Sein größten Erfolg feierte er allerdings in Hollywood, wohin er kurz vor seinem Tod gezogen war. Dort entstand sein Welthit "King Kong".