Dick und Doof: Die Filme von Laurel und Hardy

alt
© 1942 Twentieth Century Fox Film Corporation.

Sie waren das berühmteste und beliebteste Komiker-Duo der Stummfilmzeit: Stan Laurel (1890-1965) und Oliver Hardy (1892-1957), bei uns bekannt unter dem Namen "Dick und Doof". Zwischen 1921 und 1951 entstanden 107 Filme mit dem dicken und immer etwas überheblichen Ollie und dem oft vertrottelten, manchmal aber auch überraschend genialen Stan.

Nach ihren Anfängen mit Slapstick-Kurzfilmen in der Stummfilmzeit gelang dem Duo 1929 ein reibungsloser Übergang in den Tonfilm. Als Karriere-Highlight gilt der 1932 entstandene Kurzfilm "The Music Box", für den Laurel & Hardy einen Oscar entgegennehmen konnten. In der späteren Phase entstanden 27 abendfüllende Spielfilme, bis das Duo sich 1951 mit "Atoll K" ("Dick und Doof erben eine Insel) von den Kinoleinwänden verabschiedete.

Langfilm-Highlights