Zutaten fürPortionen

2 Zwiebeln
1 kgKartoffeln
2 StückCabanossi
20 gSpeck
150 gSchlagsahne
1 mittlere Knoblauchzehe
750 mlGemüsebrühe
100 mlWeißwein
2 Stangen Lauch
2 große Karotten
¼ KnolleSellerie
1 Lorbeerblatt
1 Hand vollPetersilie
2 ZweigeRosmarin
50 gButter
1 PriseMuskat
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 PriseZucker
½ Zitrone
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Zubereitung und Zutaten nach Frank Rosin

Kartoffelsuppe mit Cabanossi

Die deutsche Küche ohne Kartoffelsuppe? Undenkbar! Dass man die traditionelle Speise auch clever modernisieren kann, zeigt Kochprofi Frank Rosin mit seinem Rezept für Kartoffelsuppe mit Cabanossi.

Zubereitung der Kartoffelsuppe

1. Zunächst lassen Sie den Speck in etwas Öl aus. Dann die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und zusammen mit einem kleinen Stück Butter dazugeben und kurz dünsten.

Kartoffelsuppe_1
© juefraphoto - Fotolia

2. Jetzt kommen die gewürfelte Kartoffeln dazu, diese jedoch nur leicht anbraten – also immer schön ein Auge drauf haben.

4. Die Kartoffelsuppe mit Weißwein und Brühe auffüllen und ein Lorbeerblatt hinzugeben. Das Ganze muss nun 15 bis 20 Minuten köcheln, bis die Kartoffeln noch leicht bissfest sind. Anschließend die Suppe mixen oder pürieren.3. Nun Karotten und Sellerie würfeln, Lauch in dünnen Scheiben schneiden und die Knoblauchzehe schälen und hacken. Die drei Zutaten kommen zusammen in einen Topf und werden kurz angeschwitzt – so wird aus dem Gericht ein wahrer Vitamincocktail.

5. Last, but not least die Sahne dazugeben und mit je einer Prise Zucker und Muskat sowie Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Im letzten Schritt dann die Kartoffelsuppe mit gehacktem Rosmarin garnieren. Yummy!

Kartoffelsuppe_2
© Printemps - Fotolia

Cabonossi: Kauf und Zubereitung

Große Speckstücke, Paprikapulver und reichlich Knoblauch: Das zeichnet eine Cabanossi aus. Cabanossi ist aber nicht gleich Cabanossi, gibt's diese doch von zahlreichen Herstellern und in unterschiedlichen Größen – vom Miniform bis hin zur XXL-Wurst. Wer Ursprungssicherheit will, greift am besten zur polnischen Kabanos mit dem „Original”-Siegel.

Für die Kartoffelsuppe schneiden Sie die Cabonossi in kleine Stücke und schwitzen Sie in der übrigen Butter an. Die noch heiße Leckerei auf vier Tellern anrichten und mit Petersilie garnieren. Et voilà – fertig ist der deftige Hausmannskost-Klassiker.

 Sehen Sie hier, wie Küchenchef Frank Rosin gemeinsam mit René eine keckere Kartoffelsuppe mit Cabanossi zaubert. Guten Appetit!

Das Rezept gibt es hier als PDF zum Ausdrucken!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten